Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Kurse sichern

Die Sicherung eines Kurses (Backup) wird über den entsprechenden Menüpunkt im Aktionsmenü gestartet.

Sicherung auswählen

Anschließend kann die Konfigruation der zu sichernden Elemente in 4 Schritten durchgeführt werden. Der Schritt 5 ist dann das Anstossen der eigentlichen Kursraum-Sicherung.

Die Sicherungs-Einstellungen regeln welche Daten grundsätzlich zu sichern sind. Handelt es sich um eine klassische Sicherungsdatei für den Fall, dass Daten verloren gehen, wird man so viel wie möglich in die Sicherung einbeziehen. In diesem häufigen Fall kann direkt am Ende der ersten Einstellungs-Seite die Schaltfläche "Weitere Einstellungen überspringen" verwendet werden.

Sicherung auswählen

Soll der Kurs jedoch für eine spätere Verwendung mit anderen Teilnehmern gesichert werden, können über die Schaltfläche "Weiter" z. B. bestehende Nutzer und ihre Dateien von der Sicherung ausgenommen werden, nur einzelne Bereich gesichert werden, usw. . Welche Sicherungs-Einstellungen in diesem Zusammenhang angepasst werden können, ist von den Rechte-Einstellungen des jeweiligen Benutzerkontos abhängig.

Unter Umständen stehen Ihnen also nicht alle Möglichkeiten offen. Dies wird durch entsprechende Symbole gekennzeichnet und kann nur durch den Administrator geändert werden.

Nach der Sicherung

Die vorliegenden Sicherungsdateien sollten Sie nach einer erfolgreichen Sicherung herunterladen und bei sich lokal speichern. Damit haben Sie auch bei einem Totalausfalls der Moodle-Installation eine Sicherung Ihres Kurses. Den Kurs können Sie dann auch in andere Moodle-Installationen hochladen und wiederherstellen.

Nach dem Herunterladen sollten Sie die Sicherungsdateien im Moodle löschen.


Weiter mit Kurs wiederherstellen