Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Das Repository Dateisystem

Beim Hochladen von Dateien ist die maximale Größe sowohl durch Moodle selbst als auch durch den Web-Server begrenzt. Gelegentlich müssen jedoch auch größere Dateien eingebunden werden. In diesem Fall kann das Dateisystem des Servers direkt verwendet werden.

Die Dateien werden dann mit einem anderen Dienst (z. B. FTP oder SCP) auf den Server kopiert. Bei BelWue ist dies dem Administrator vorbehalten.

Systemweites Repository einrichten

Zunächst benötigt man einen Ordner auf dem Server, der später als Repository dient. Dazu verbindet man sich bei BelWue per SCP-Client (z. B. WinSCP ) mit dem Server von BelWue. In dem Verzeichnis /srv/www/virtual/[kundennummer]/[internet-adresse]/vhostdata/upload/moodledata/repository/ wird ein Ordner für das Repository angelegt, z. B. grosse_dateien . In diesem Ordner speichert man später per SCP-Client die gewüschten Dateien.

Als Nächstes muss der Moodle-Administrator das Repository-Plugin Dateisystem aktivieren. Dies geschieht im Block Einstellungen unter Website-Administration Plugins Repositories Übersicht . Nachdem aktiviert und sichtbar ausgewählt wurden, öffnet sich die Seite mit den Einstellungen. Dort speichert man zunächst die Einstellungen über den Schalter Speichern .

Einstellungen Dateisystem

Danach öffnet man die Einstellungen des aktivierten Repository-Plugins Dateisystem erneut. Jetzt kann man eine neue Instanz des aktivierten Repositories erstellen.

Repository erstellen

Moodle bietet direkt die Ordner im Verzeichnis moodledata/repository/ als Quelle für die neue Repository-Instanz an.

Instanz anlegen

Damit ist die Einrichtung vollständig. In den Standardeinstellungen können ab sofort neben dem Administrator auch Manager, Kursersteller und alle Trainer auf die dort abgelegten Dateien zugreifen. Gäste und Teilnehmer haben jedoch keinen Zugriff.

Repository Instanzen Website

Kursspezifisches Repository einrichten

Sollen die hochgeladenen Dateien nicht allen Trainern zugänglich sein, so muss man für einzelne Kurse jeweils unterschiedliche Instanzen des Repositories Dateisystem einrichten. Dies kann nur durch den Administrator geschehen.

Zunächst müssen kursspezifische Repositories im Block Einstellungen unter Website-Administration Plugins Repositories Dateisystem erlaubt werden.

Eisntellungen Dateisystem

Danach kann der Administrator in einem Kurs einen Ordner im Verzeichnis moodledata/repository/ als Quelle hinzufügen. Dies geschieht im Block Einstellungen unter Kurs-Administration Speicherorte . Dort wird dann eine Instanz "Dateisystem" erstellen erstellt.

Instanz im Kurs erstellen

Genauso wie bei dem systemweiten Repository wählt man einen Ordner im Verzeichnis moodledata/repository/ als Quelle aus. Ab sofort steht dieses Repository in dem Kurs zur Verfügung. Aus anderen Kursen kann (solange der Admin dies dort nicht explizit einrichtet) kein Zugriff auf das Verzeichnis erfolgen.


Weiter mit Liste der Plugins