Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Der <q>sokratische Hubschrauber</q>

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass für jedes Experiment entsprechend der eigenen Durchführung vor der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und dokumentiert werden muss. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Weder die Redaktion des Lehrerfortbildungsservers noch die Autorinnen und Autoren der veröffentlichten Experimente übernehmen jegliche Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch exakten, veränderten oder fehlerhaften Nachbau und/oder Durchführung der Experimente entstehen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.gefahrstoffe-schule-bw.de

Führen Sie in Ihrem Team folgendes Rollen spiel auf:

Personen/Rollen:
  • der Frager
  • der Befragte
Requisiten
  • Hubschrauber
  • Fernbedienung
  • Feinwaage, USB-Kabel
  • Schuhkarton

Modellhubschrauber

Dialog:
Frager
Ich lasse jetzt den Hubschrauber fallen. Welche Aussage über den Impuls des Hubschraubers beim Fallen kann man machen?
Befragter
Der Impuls des Hubschraubers nimmt dabei unweigerlich zu. Er wird mit einer Endgeschwindigkeit auf dem Boden auftreffen ... und vermutlich kaputt gehen.
Frager
Impuls ist eine mengenhafte Größe , die weder vernichtet noch erzeugt werden kann. Wenn also in einem Körper der Impuls zunimmt, dann muss dieser Impuls von einem anderen Körper kommen. Willst du mir da zustimmen?
Befragter
Ja, selbstverständlich!
Frager
Von welchem anderen Körper kommt der Impuls des Hubschraubers, der diesem Hubschrauber beim Fallen unweigerlich zuströmt?
Befragter
Da die Erde für das Fallen verantwortlich ist, muss der Impuls, den der Hubschrauber so unweigerlich beim Fallen aufnimmt, von der Erde kommen.
Frager
Wir haben schon mehrfach deutlich betont, dass wir ausschließlich Nahwirkungstheorien verkünden wollen. Wenn der Impuls des Hubschraubers aus der Erde kommt, dann muss es einen Vermittler geben, der diesen Impuls aus der Erde dem Hubschrauber vermittelt. Wie nennen die Physiker diesen Vermittler?
Befragter
Dieser Vermittler wird Gravitationsfeld genannt. Jede Masse ist von einem Gravitationsfeld umgeben. Der Impuls des Hubschraubers fließt also aus dem Gravitationsfeld der Erde in den Hubschrauber.
Frager
Nun lasse ich den Hubschrauber nicht fallen - das würde ihn, wenn ich es mehrfach mache, eventuell zerstören -, sondern ich versetze ihn in einen Schwebeflug. Wo bleibt nun der Impuls aus dem Gravitationsfeld der Erde, der in den Hubschrauber hinein fließt?
Befragter
Im Schwebeflug überträgt der Hubschrauber genau soviel Impuls auf die Luft nach unten, wie ihm durch das Gravitationsfeld zufließt. Wenn die Rotorblätter genau so schnell drehen, dass der Impuls-Zufluss und der Impuls-Abfluss sich genau ausgleichen, genau dann bleibt der Impuls des Hubschraubers konstant und er schwebt an der gleichen Stelle.
Frager
Nun machen wir die Sache noch einfacher, wir stellen den Hubschrauber einfach auf den Tisch und schalten die Rotorblätter ab. Wo bleibt nun der Impuls, der durch das Gravitationsfeld dem Hubschrauber immer noch zufließt?

Experimente

Wie müsste man vorgehen, wenn man den Impulsübertrag auf die Luft im Schwebeflug des Hubschraubers abschätzen wollte? Sie haben ein Messerfassungssystem zur Verfügung ... welche Sensoren benötigen Sie?

Diskussion

Auf dem Tisch Hubschrauber ganz unterschiedlicher Bauart:

  1. Hubschrauber mit Doppelrotor ohne Heckrotor
  2. Hubschrauber mit Doppelrotor und Heckrotor
  3. Hubschrauber mit Einfachrotor und Heckrotor

Diskutieren Sie in Ihrem Team die Funktionsweise dieser unterschiedlichen Typen

Download des gesamten Workshops 2

Workshop 2: Experiment - Messerfassung: Herunterladen [pdf] [1,2 MB]

 

Weiter mit Flugzeuge ... Fragen über Fragen