Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Standardbasierter, kompetenzorientierter Biologieunterricht

Folie 10

 

Kriterien eines standardbasierten, kompetenzorientierten Biologieunterrichts

Die Angabe der Bildungsziele im Bildungsplan in Form operationalisierter Standards fordert und hilft, den Bildungsprozess vom Ergebnis her zu denken. Im Zentrum steht das wirkliche und messbare ‚Können‘ des Schülers (Schülerzentrierung und Outputorientierung). Die erkennbare und messbare Schülerkompetenz wird auch als Performanz bezeichnet.

Die folgende Liste gibt Hinweise auf didaktische und methodische Kriterien zur Planung, Durchführung und Evaluation kompetenzorientierten Biologieunterrichts.

 

Kompetenzen und Kompetenzbereiche

Werden die Leitgedanken, die grundlegenden biologischen Prinzipien und die Standards des Bildungsplans 2004 berücksichtigt? Orientieren sich die Anforderungen an den Niveaukonkretisierungen? Werden die KMK-Kompetenzbereiche Fachwissen, Erkenntnisgewinnung (hier insbesondere experimentelles Vorgehen und biologische Arbeitsweisen), Kommunikation und Bewertung berücksichtigt?

 

Exemplarisches Arbeiten

Welches grundlegende Beispiel eignet sich zum Kompetenzerwerb?

 

Problemorientierung

Geht die Unterrichtseinheit/Unterrichtsstunde von einer möglichst motivierenden Problemstellung aus, die dann von den Schülerinnen und Schüler bearbeitet wird?

 

Handlungsorientierung

Werden die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv?

 

Eigenständigkeit

Werden Schülerinnen und Schüler nicht nur informiert, sondern erhalten sie, auch im Sinne der Prozessorientierung, die Gelegenheit ihren Kompetenzzuwachs altersgemäß selbstständig zu gestalten und zu verantworten? (Selbstkonstruktion statt Instruktion)

 

Kontextbezug

Hat die Thematik einen motivierenden Bezug zu der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und weckt so ihr Interesse?

 

Vernetzung

Stehen Zusammenhänge im Vordergrund? Werden die grundlegenden biologischen Prinzipien genutzt, um die biologischen Inhalte zu strukturieren und vernetzen? Werden fächerübergreifende Aspekte aufgenommen?

 

Intelligentes Üben und Anwenden

Haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre erworbenen Fähigkeiten zu festigen und auf unbekannte Sachverhalte zu übertragen?

 

Differenzierung

Werden die Schülerinnen und Schüler individuell gefordert und gefördert, z. B. durch Phasen eigenständigen Erarbeitens und Übens, durch gestufte Lernhilfen oder Aufgabenstellungen?

 

Diagnose und Förderung

Findet ein Überprüfen der Fähigkeiten und Fertigkeiten (der Performanz) der Schülerinnen und Schüler statt? Haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Lücken zu schließen?

 

Transparenz

Ist den Schülerinnen und Schüler bewusst, welche Ziele zu erreichen sind und welche Fortschritte sie bereits gemacht haben?

 

 

Präsentation 'Standardbasierter, kompetenzorientierter Biologieunterricht': Herunterladen [pdf] [857 KB]

Kriterien eines standardbasierten, kompetenzorientierten Biologieunterrichts: Herunterladen [doc] [33 KB]

 

 

Weiter zu: Klasse 5/6