Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lösungsblatt: Hämophilie A (Bluterkrankheit)

A) Notiere dir die Symptome und die Ursachen des beschriebenen Krankheitsbilds in deinem Heft.

B) Beantworte die folgenden Fragen in deinem Heft:

1. Können Frauen an Hämophilie A erkranken? Begründe!

Frauen können auch an Hämophilie A erkranken, müssen dazu aber homozygot (reinerbig) für das mutierte Gen sein. Dies wäre in dem Fall möglich, dass eine Konduktorin einen Bluter heiratet.

2. Begünstigen Verwandtenehen (Inzucht) wie die von Prinz Heinrich v. Preußen und Irene v. Hessen das Auftreten einer Krankheit wie Hämophilie A in einer Familie? Begründe deine Entscheidung.

In diesem Fall nein. Eine Vergrößerung der Wahrscheinlichkeit tritt nur dann auf, wenn ein an der Hämophilie A Erkrankter wieder in die von der Hämophilie A betroffene Familie einheiratet. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit eine Konduktorin zu heiraten.

3. Welchen Genotyp bezüglich Hämophilie A hatten die Vorfahren von Zarewitsch Alexei?

Alle Frauen (Alexandra v. Hessen; Alice von England; Queen Victoria v. England) waren heterozygot (Aa) für das Merkmal der Hämophilie A und damit Konduktorinnen. Alle Väter waren homozygot gesund.

4. „ Erbkrankheiten lassen sich nicht ausrotten .“ Nimm zu dieser Aussage Stellung. Berücksichtige dabei vor allem rezessiv vererbte Krankheiten.

Da rezessive Erbkrankheiten nur dann auftreten, wenn von beiden Elternteilen ein mutiertes Gen weitergegeben wird, ist es heute über Stammbaumanalysen und mit modernen Diagnosemöglichkeiten möglich, bei der Familienplanung festzustellen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist erkrankte Kinder zu bekommen. Eltern könnten dann die Entscheidung treffen auf die Zeugung eines Kindes zu verzichten. Dadurch ließen sich Erbkrankheiten dieser Art stark zurückdrängen.

Prinzipiell könnte Hämophilie A durch eine Mutation aber auch jederzeit erneut auftreten.

 

 

 

Lernzirkel „Erbkrankheiten“: Herunterladen [doc] [1110 KB]

Lernzirkel „Erbkrankheiten“: Herunterladen [docx] [867 KB]

Lernzirkel „Erbkrankheiten“: Herunterladen [pdf] [553 KB]

 

 

Weiter zu Marfan Hilfen