Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

M1.4 Lehrerinfo


Stärkenachweise in grünen oder panaschierten Blättern

Stärkenachweise in grünen Blättern lassen sich mit verschiedenen nicht zu derben Blättern, z.B. Buchenblätter oder die Blätter der Zimmerlinde, gut durchführen. Die Pflanzen müssen vorher ausreichend assimilert haben. Führt man die Versuche am Nachmittag durch, reicht in der Regel das Sonnenlicht; bei Durchführung am Morgen ist eine künstliche Beleuchtung z.B. mit einer Schreibtischlampe über vier Stunden zu empfehlen.

Die Versuche gelingen zuverlässig, wenn die Blätter zuerst in Wasser kurz aufgekocht werden und dann einige Minuten stehen. Dadurch werden die Zellen aufgeschlossen, so dass die folgende Chlorophyllextraktion mit Alkohol zuverlässiger klappt (siehe Stärkeproduktion_im_Blatt ). Nach dem Alkoholbad sollte man das dann etwas spröde Blatt nochmals kurz in Wasser aufkochen.

Stärkenachweise in panaschierten Blättern lassen sich mit demselben Verfahren wie oben beschrieben durchführen. Der Nachweis gelingt nicht mit allen panaschierten Formen. Bewährte Arten sind Buntnessel und Efeu.

Variante : Die Stärkebildung im Licht kann mit der Wasserpest ( Elodea canadensis ) unter dem Mikroskop demonstriert werden. Im Dunkeln bzw. im Licht gehaltene Pflanzenteile werden kurz in kochendes Wasser gelegt, um die Zellwände zu zerstören und das Zellinnere für die nachfolgende Behandlung aufzuschließen. Das Blattgrün wird nun mit warmem Brennspiritus aus den Chloroplasten extrahiert. Die Blattgrünextraktion gibt den Blick auf die sonst überdeckten Amyloplasten frei. Lugolsche Lösung färbt die Amyloplasten dunkelblau. Das wird besonders an Risskanten durchgerissener Blätter deutlich, da die Lugolsche Lösung hier gut eindringen kann. Nur die belichtete Elodea zeigt blaue Stärkekörner.

Es gibt auch eine ganz schnelle Variante : Reißt man ein Blatt einer Wasserpest ab und mikroskopiert es direkt in Lugol’scher Lösung, erkennt man an der Abrisskante unter dem Mikroskop, dass nur die Chloroplasten die dunkle Farbe des Stärkenachweises aufweisen.

 

zurück: Variante

weiter: M1.4 Stärkeproduktion

 

Modul 1b: Pflanzen produzieren in grünen Pflanzenteilen den Nährstoff Stärke: Herunterladen [docx] [439 KB]

Modul 1b: Pflanzen produzieren in grünen Pflanzenteilen den Nährstoff Stärke: Herunterladen [pdf] [598 KB]