Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lösung


Vitamine – kleine Dosierung mit großer Wirkung   (Lösungsvorschlag)

Basisaufgabe:   Liste aller gemeinsamen Merkmale von Vitaminen

  • Vitamine sind löslich, entweder in Wasser oder in Fett.
  • Vitamine finden sich in besonders häufig in pflanzlicher Kost.
  • Vitamine werden jeden Tag mit der Nahrung aufgenommen.
  • Der Tagesbedarf ist sehr gering und liegt im mg Bereich.
  • Vitamine sind für viele Stoffwechselprozesse in unserem Körper notwendig.
  • Eine Unterversorgung mit Vitaminen führt zu Mangelerscheinungen.
  • Bei einer längeren Unterversorgung können Krankheiten auftreten.

L-Aufgaben.
 
Aufgabe 1:

Die Empfehlung der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), die eine Tagesdosis von 75 mg in der Regel für ausreichend hält, ist zutreffend.
Begründung anhand der Daten in der Tabelle 2:

  • Bei steigender Einnahme von Vitamin C pro Tag erhöht sich auch die Ausscheidung im Harn pro Tag. Es zeigt sich, daß laut Tabelle 2 nicht mehr als 95 mg Vitamin C pro Tag im Körper bleiben.
  • Die Vitamin C - Konzentration im Blutplasma steigt nicht über 1,13mg/100g.
  • Die Vitamin C - Speicherung im Körper beträgt maximal 90 mg.

Schlussfolgerung: Eine Vitamin C - Einnahme von bis etwa 90 mg ist völlig ausreichend.

Aufgabe 2:

Vitamin A ist fettlöslich, Vitamin B1 dagegen wasserlöslich. Wie am Beispiel des Vitamin C aus der Tabelle 2 zu entnehmen ist, werden wasserlösliche Vitamine mit dem Harn ausgeschieden. Bei steigender Einnahme wasserlöslicher Vitamine erhöht sich auch die Ausscheidung durch den Harn. Außerdem zeigt die Tabelle 2, daß der menschliche Körper nur eine bestimmte Menge an wasserlöslichen Vitaminen speichert. Dies sollte auch für das Vitamin B1 zutreffen.
Schlussfolgerung: Bei der Einnahme von Vitamin B1 kann es zu keiner Vergiftung kommen.

 

zurück: Aufgaben

weiter: Klassen 9/10

 

Vitamine: Herunterladen [docx] [29 KB]

Vitamine: Herunterladen [pdf] [75 KB]