Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Antwort 5/6

Antwort 5 :

Die Membranspannung fällt rasch auf Werte von etwa -90 mV ab, wird dann langsam positiver (also weniger negativ) und erreicht wieder das Niveau des Ruhepotentials von -70 mV.

Abfall auf -90 mV: Die spannungsgesteuerten Kaliumionen-Kanäle sind weiterhin geöffnet und Kaliumionen strömen weiterhin nach außen, was das Innere der Membran negativer macht. Dies geschieht so lange, dass der Wert des Ruhepotentials sogar unterschritten wird. Die spannungsgesteuerten Kaliumionen-Kanäle schließen wieder und der Kaliumionen-Ausstrom versiegt.

 

Antwort 6:

Phase 6:                                                                Vergleich der Phasen:

Ionenart

Intrazelluläre Konzentration

Extrazelluläre Konzentration

 

 

 

 

 

 

Intrazelluläre Konzentration

Extrazelluläre Konzentration

K +

gering

hoch

Phase 1

K + : hoch

K + : gering

Org -

hoch

-

 

Na + : gering

Na + : hoch

Na +

hoch

gering

Phase 6

K + : gering

K + : hoch

Cl -

gering

hoch

 

Na + : hoch

Na + : gering

K + -Tunnelproteine geöffnet
Alle weiteren spannungsgesteuerten Kanäle geschlossen

Ionenverteilung nach einiger Zeit:
Natrium-Kalium-Pumpen in der Axonmembran transportieren Natriumionen nach außen und Kaliumionen nach innen und stellen damit die ursprüngliche Ionenverteilung eines Ruhepotentials unter Aufwendung von Energie, also unter Verbrauch von ATP, wieder her: Im Axoninneren befinden sich jetzt wieder mehr Kaliumionen, im Axonäußeren wieder mehr Natriumionen.

 

zurück: Frage 5/6

weiter: Legebild Frage 1/3

 

Variante 4: mit Fragenkette: Herunterladen [docx] [1,1 MB]

Variante 4: mit Fragenkette: Herunterladen [pdf] [886 KB]