Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Arbeitsblatt 1


Lese dir den Informationstext durch und schreibe deine Vermutungen auf.

 

Rosskastanienmotte

Information
Die Rosskastanienminiermotte, Cameraria ohridella, ist ein etwa 5 mm kleiner Schmetterling, den es seit 1998 in Berlin gibt.
Der Schaden an den Blättern der Rosskastanie entsteht durch die Fraßtätigkeit der Larven. Dabei trennen sie die Blattoberhaut vom darunter liegenden Blattgewebe und damit von der Wasserversorgung ab, wodurch die Bereiche oberhalb der Minen austrocknen und verbräunen.
Bei starkem Befall kann die Motte die Blätter des gesamten Baumes zu 100% minieren. Die in den Ballungsräumen sehr wichtige Aufgabe der Rosskastanie als klimaregulierender und staub- bindender Stadtbaum wird dadurch stark eingeschränkt.
Durch die andauernden Blattschäden werden die Rosskastanien immer schwächer und es muss mit einer starken Gefährdung der Rosskastanien gerechnet werden.

Aufgabe:
Überlege dir Ursachen, die einer Schwächung der Rosskastanien führen.

Vermutungen:

 


zurück: Lösungsblatt

weiter: Arbeitsblatt 2

 

Binnendifferenzierung: Herunterladen [doc] [669 KB]

Binnendifferenzierung: Herunterladen [pdf] [1,2 MB]