Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Beispiel 3 : Sprech- und Schreibkompetenz

Unité 1 / Séquence 2:

Im Anschluss an das Stilllesen des Briefes erfolgt die Verständniskontrolle mit Hilfe eines Rasters und die mündliche Zusammenfassung im Plenum.

Die Schüler notieren Stichworte zu:

famille

 

loisirs

 

animal

 

sport

 

musique 

 

ville

 

 

In einer anschließenden Partnerarbeit oder Gruppenarbeit (zu dritt) sprechen die Schüler/innen in einer Frage-Antwort-Übung über Charlotte. Dabei sollte jeder Schüler mindestens drei Fragen stellen und drei Fragen beantworten. ( Sozialkompetenz )

Transfer in die Erfahrungswelt der Schüler(/innen):

Aus der vorausgehenden Partnerarbeit bzw. Gruppenarbeit entwickelt sich ein erweitertes Gespräch im Stil eines Telefongesprächs:

Zwei Schüler/innen sitzen Rücken an Rücken und stellen sich Fragen über ihren Alltag  und ihr Umfeld. ( Sozialkompetenz )

Zur Förderung der Schreibkompetenz sowie zum Transfer auf die persönlichen Verhältnisse der Lernenden:

Verfassen eines Briefes , einer E-Mail zur eigenen Person analog zu den Angaben in der Vorlage, auch unter Vorschaltung der "fiche personnelle" (Carnet d'activités ex 3,  p.7).

 

Kompetenzorientiert unterrichten bedeutet Schwerpunktsetzung: Herunterladen [pdf] [68 KB]

Bianca-Maria Kast,  Beate Nagel-Raub, Anneliese Zorn, 2009