Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Kompetenzen - Konsequenzen für den Unterricht

„Kompetenzen geben Auskunft über das, was jemand kann, und zwar in dreifacher Hinsicht: im Blick auf seine Kenntnisse, seine Fähigkeit, damit umzugehen, und seine Bereitschaft, zu den Sachen und Fertigkeiten eine eigene Beziehung einzugehen.“ (Ziener, 2008:23)

Daher ist das oberste Ziel des Französischunterrichts, den Schüler in seinem Sprachlernprozess zu begleiten und ihm die Lernwege zu eröffnen, die ihn zu sprachlichem Handeln befähigen.

Dazu gehören sprachrezeptive, sprachproduktive und sprachmittelnde Fähigkeiten ebenso wie (inter)kulturelle Kompetenzen. Erst das Zusammenwirken aller Kompetenzbereiche führt zum Aufbau einer allgemeinen kommunikativen Kompetenz, die im Rahmen des Mehrsprachigkeitskonzeptes und des Konzeptes der Lernerautonomie den Schüler fit machen für erfolgreiches Sprachhandeln.

Übersicht