Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Spiel zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen

  • Welches Sprachniveau sollen die Schüler nach einem Schuljahr haben?
  • Auf welchem Niveau bewegen sich die Schüler derzeit?
  • Welche Kompetenzfortschritte sind festzustellen ?
  • Welche Sprachdefizite sind im Laufe der Unterrichtseinheit / des Schuljahres zu beseitigen?

Diese und viel mehr Fragen stellen sich den Lehrkräften nicht nur am Anfang des Schuljahres, sondern auch im Verlauf desselben, wenn es um Unterrichtsdiagnostik, –planung und –umsetzung geht.

Das folgende Spiel will mit einfachen Mitteln

  • größeres Bewusstsein für die verschiedenen Kompetenzniveaus schaffen,
  • die Aufmerksamkeit auf die Einordnungsproblematik lenken und
  • den Blick für die Bedeutung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens als Grundlage für den Bildungsplan 2004 in Baden-Württemberg schärfen.

Das von der KMK definierte und im Bildungsplan 2004 in Baden-Württemberg festgeschriebene Ziel für den Mittleren Bildungsabschluss, Niveaustufe B1/B1+, ist die für alle Unterrichtenden geltende Messlatte, an der die Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit ausrichten müssen.

Setzen Sie dieses Zuordnungsspiel ruhig in Ihrer Fachkonferenz / mit Fachkollegen unterschiedlicher Jahrgangstufen mit (schuleigenen) Textproduktionen von Schülern ein und stellen Sie damit ein Bewusstsein für die (unterschiedliche) Beurteilung von Kompetenzniveaus her.

Aufgabe:
  1. Ordnen Sie (in der Gruppe) die verschiedenen Textkarten der ihrer Meinung nach passenden Beschreibung des Referenzrahmens aus dem Bereich Schreiben zu.
  2. Zusatz: Ordnen Sie dann dem Schülertext auch die Kompetenzbeschreibungen (allgemeine, lexikalische, grammatische Kompetenz) aus dem Bildungsplan 2004 in Baden-Württemberg zu.
  3. Die Kompetenzstufe des GeR und des Bildungsplanes sollten sich im Idealfall decken, können aber, je nach Schülerleistung, auch (deutlich) differieren!
  4. Begründen Sie Ihre Zuordnung.
  5. Diskutieren Sie die unterschiedlichen Begründungen in der Gruppe und versuchen Sie zu einer einheitlichen Entscheidung bei der Zuordnung zu einem Referenz- / Kompetenzniveau zu kommen.
Anlagen:

1          Aufgabenkarte
11        Textkarten (beispielhafte Schülertexte)
9          Karten mit Deskriptoren: Auszug aus dem GeR
9          Karten mit BaWü-Bildungsstandards
1          Karte mit Lösungen

Eventuell zur Verfügung zu stellen :
Bildungsplan 2004: Listen für Einzelkompetenzen

 

Spiel zum GeR Vorbemerkung: Herunterladen [pdf] [78 KB]

Gabriele Franke