Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Kürzungsvorschläge

Für sehr schwache Leser

Christine Beigel: Vendeur de rêves .

  • S. 9, Z. 8 – S. 10, Z. 12: Teil des inneren Monologes, der durch die Frage nach dem Beruf des Vaters ausgelöst wird.
  • S. 11, Z. 15 – S. 12, Z. 8: Teil des inneren Monologes, der durch die Frage nach dem Beruf des Vaters ausgelöst wird; Angst davor, Marilou zu enttäuschen.
  • S. 13, Z. 9 – S. 14, Z. 3: Teil des inneren Monologes, der durch die Frage nach dem Beruf des Vaters ausgelöst wird; Reflexion über den früheren Beruf des Vaters.
  • S. 17, Z. 1 – S. 18, Z. 5: Reaktionen der Mitschüler auf die Behauptung, der Vater sei von Beruf Linienpilot.
  • S. 21,  Z. 12 – S. 31: Rückweg, auf dem der Erzähler erstmals ein Gespräch mit der von ihm bewunderten Marilou führt; sie werden Freunde.
  • S. 36, Z. 6 – S. 37: Im vorangehenden Abschnitt hat der Erzähler überlegt, einen Schauspieler zu engagieren, der seinen Vater mimt, und diesem seinem Vater zu schildern, damit er ihn glaubwürdig spielt; im angegebenen Abschnitt kurze Reflexion dieses Gedankenspiels.
  • S. 43, Z. 13 – S. 44, Z. 13: Kurzes Gespräch mit der Mutter vor dem Abendessen.
  • S. 46 – S. 47, Z. 2: Vorwürfe der Mutter an ihren Ehemann nach dem Abendessen.
  • S. 52, Z. 13 – S. 13: folgender Tag: (euphorische) Reaktionen der Mitschüler, bes. eines Schülers namens Brice, auf die Neuigkeit, der Vater sei Linienpilot.
  • S. 57, Z. 5 – S. 59, Z. 7: Verzweifelter Versuch des Erzählers, auf dem Arbeitsamt für den Vater einen Job zu finden.

Aus den Kürzungsvorschlägen sollte eine Auswahl getroffen werden.

Martine Pouchain: Johnny .

  • S. 15, Z. 5 – S. 20, Z. 5: eigene (Außenseiter-) Problematik wird geschildert, Unsicherheit der Erzählerin deutlich.
  • S. 36, Z. 7 – S. 39, Z. 2: unerfüllte Liebe zum Schulfreund Leo wird thematisiert.

Da der Text weitgehend die therapeutischen Sitzungen mit Claire aus der Perspektive von Alice erzählt, Johnnys dramatische Situation erst nach und nach deutlich wird und der Text zudem wenig Nebenhandlungen hat, lässt er sich schwer kürzen.

Compréhension
  • travail lexical
  • Aufgaben zur Verständnissicherung des Romananfangs beider Texte
  • Fragen im Anschluss an die Lektüre des Romananfangs
Compréhension et production:

Plakat für Bibliothek

  • résumé für Schülerzeitung
  • Charakterisierung
  • Brief an die Autorin/nen
  • Rezension
  • travail d’écriture

Der Schwierigkeitsgrad der Lernaufgaben ist unter der Aufgabenstellung angegeben.

Es ist nicht sinnvoll, alle Aufgaben zu machen, da sich zu viele Überschneidungen ergeben würden.

Folgende Reihenfolge ist denkbar:

  • für schwache Schüler: Plakat, résumé und / oder Charakterisierung
  • für mittlere Schüler: résumé, Charakterisierung und Brief
  • für leistungsstarke Schüler: résumé, Charakterisierung und Rezension

Die Vorschläge für verschiedene travaux d’écriture können auf unterschiedlichem Anforderungsniveau umgesetzt werden. Daher sind sie in die Reihung nicht aufgenommen worden.