Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Bildungsplanbezug

Bildungsstandard 10

Leseverstehen

Die Schülerinnen und Schüler können

  • Arbeitsanweisungen im Unterrichtszusammenhang verstehen
  • Sachtexte – gegebenenfalls unter Nutzung von Hilfsmitteln – in den wesentlichen Zusammenhängen verstehen (global verstehen), sofern sie klar gegliedert und für eine breite Leserschaft geschrieben sind und es um Themen geht, die im Unterricht behandelt wurden oder die mit ihren Interessen in Zusammenhang stehen
  • die wichtigsten Informationen in kurzen einfachen alltäglichen Gebrauchstexten verstehen (Briefe, Informationsbroschüren)
  • Texte überfliegen und spezifische Informationen und Fakten finden (selektiv lesen)
  • einfache bzw. adaptierte altersgemäße fiktionale Texte kursorisch erschließen
  • kurze und nicht zu anspruchsvolle Texte oder Textabschnitte unter Nutzung von Hilfsmitteln im Detail verstehen
  • erarbeitete oder einfache unbekannte Texte/Textteile sinndarstellend vorlesen
Schreiben

Die Schülerinnen und Schüler können

  • bei der eigenen Sprachproduktion orthografisch und grammatisch hinreichend korrekt schreiben
  • einen zusammenfassenden gegliederten Text schreiben
  • über vertraute Themen oder sie (persönlich) interessierende Dinge in einfach formulierten Texten berichten und (persönliche) Ansichten und Meinungen ausdrücken und abwägen
  • unterschiedliche Formen der Korrespondenz beginnen und fortführen
  • Wünsche, Pläne, Vorstellungen zusammenhängend darstellen und begründen
  • auf Annoncen, Inserate, Leserbriefe und (Jugend-)Zeitschriften schriftlich reagieren
  • eine Bewerbung inklusive (tabellarischem) Lebenslauf schreiben
  • Texte gestalten, ausgehend von Schlüsselwörtern, Stichwörtern, visuellen oder auditiven Impulsen usw.
Zielsetzung der UE

Eine zunehmend heterogene Schülerschaft soll in Klasse 10 auf Arbeitsformen und Anforderungsniveau der Kursstufe vorbereitet werden. Die methodische Aufbereitung lehrbuchunabhängiger Lektüre dient der Einführung in die Arbeit mit authentischen Texten auf unterschiedlichem Niveau. Erwünscht wird darüber hinaus eine wachsende Motivation durch jugendnahe Themen. Die Schüler sollten nach einer gemeinsamen Einstiegsphase, in der der Handlungskern geklärt wird, den größeren Teil des Textes allein lesen, ähnlich wie sie es auch bei muttersprachlichen Texten tun.

Für Schülerinnen und Schüler, für die das Lesen eines Ganztextes bereits eine unüberwindbare Hürde darstellt, werden Kürzungsvorschläge gemacht.

In den Bereichen Leseverstehen und Schreiben können Lernaufgaben mit verschiedenem Komplexitätsgrad dieser Heterogenität Rechnung tragen. Alle hier vorgelegten Lernaufgaben formulieren eine konkrete Anforderungssituation, deren Schwierigkeit sich jedoch unterscheidet.

Da die Aufgaben mit Hinweisen zur Vorbereitung und zur Durchführung sowie mit lexikalischen Hilfen versehen sind, können die Aufgaben von den Schülern weitgehend selbständig erledigt werden.

Der zeitliche Umfang richtet sich nach Lesetempo sowie Anzahl und Schwierigkeit der Aufgaben.