Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lernstandserhebung / Testung

Tests (synonym: Testaufgaben/Testungen/Vergleichsarbeiten/formelle Tests/Lernstandserhebungen): sie stehen nicht zwangsläufig am Ende des Unterrichts – sie gehören zum Lernprozess.

  • Der Vortrag „Rolle von Tests im kompetenzorientierten Unterricht“ informiert über kompetenzorientiertes, aufgabengestütztes Französischunterrichten.

    Zu Beginn des Lernprozesses steht die (Lernerausgangs-) Diagnose , an deren Ende die (Lernerzuwachs-) Evaluation . Für beide Bereiche können gleichermaßen Testaufgaben zum Einsatz kommen, da diese nach standardisierten Verfahren generiert wurden. Zudem sind sie im Unterricht rasch umsetzbar.
  • Der Aufsatz – „Analyse der Dimensionen ‚Diagnose – Kompetenzförderung – Evaluation’ und deren Umsetzung im Unterricht" – erläutert und ergänzt  den Vortrag „Rolle von Tests im kompetenzorientierten Unterricht“ :

    Die kompetenzorientierte Unterrichtsabfolge (Diagnose – Kompetenzförderung – Evaluation) wird im Aufsatz exemplarisch an zwei Rollenspielen (Au café-bar) veranschaulicht.
    Beide Rollenspiele können in verschiedenen Lernerjahren zum Einsatz kommen.

    Für die Phase der Kompetenzförderung wird gezeigt, wie Lerner von einer individuellen (Lernausgangs-)Diagnose ausgehend, Kompetenzen aufbauen, trainieren und nachhaltig sichern können. Die Lernaufgaben sind somit binnendifferenziert gestaltet.
    Kalibrieren Tests lediglich die funktional-kommunikativen Kompetenzen, trainieren die Lerner mit den Lernaufgaben zusätzlich (Inter-)Kulturalität und Methodenkompetenz.

    Im Aufsatz sind abgestimmt auf die jeweiligen Lernaufgaben verschiedenartige Beispiele für Diagnose- und Evaluationsaufgaben zu finden. Diese dienen auch als Muster für Klassenarbeiten (informelle Tests), incl. mündlicher Tests mit Auswertungsbogen.