Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Experiment Osmometer


Der Versuch wird in Vierergruppen mit je zwei Filmdosen-Osmometern durchgeführt, wobei jede Vierergruppe mit einem anderen Stoff arbeitet. Je nach Kursstärke werden die Gruppen mehrfach besetzt. Zwei Schüler(innen) einer Vierergruppe untersuchen die geringer und zwei die höher konzentrierte Lösung eines Stoffs.

Material :

  • Filmdosenosmometer ( Bauanleitung )
  • Glaswanne oder Becherglas
  • Saccharoselösung der Konzentrationen w = 34 g/L und w = 68 g/L
  • Natriumchloridlösung der Konzentrationen w = 58 g/L und w = 116 g/L
  • Calciumchloridlösung der Konzentrationen w = 111 g/L und w = 222 g/L
  • Demineralisiertes Wasser

Aufgaben :

1. Formulieren Sie auf Grund der folgenden Hypothese die Fragestellung für dieses Experiment.

Hypothese : Die Flüssigkeitsmenge, die durch die Membran des Osmometers diffundiert, ist abhängig von der Konzentration der umgebenden Lösung. Je höher die Konzentration, desto mehr Flüssigkeit steigt nach oben, desto größer der osmotische Druck.

2. Befüllen Sie das Osmometer mit der jeweiligen Lösung.

3. Stellen Sie die Anordnung in eine Glaswanne oder ein Becherglas mit demineralisiertem Wasser. Achten Sie darauf, dass sich unter der Dose keine Luftblase befindet. (Eventuell Holzstäbchen oder ähnliches unter die Filmdose legen).

4. Markieren Sie alle 5 Minuten den Flüssigkeitsstand im Glasrohr. Bestimmen Sie die Messwerte und fertigen Sie eine Tabelle an (Messdauer mindestens 40 Minuten).

5. Geben Sie eine Erklärung für die Veränderungen im Glasrohr.

6. Vergleichen Sie Ihre Messergebnisse mit denen Ihrer Partnergruppe. Erklären Sie die Unterschiede.

7. Stellen Sie Ihre Messreihen grafisch dar, tragen Sie dazu jeweils die Steighöhe in Abhängigkeit von der Zeit auf.


Bauanleitung

Lösungshinweise


Experiment Osmometer: Herunterladen [pdf] [66 KB]

Experiment Osmometer: Herunterladen [doc] [47 KB]