Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Hilgendorf

Was die Schüler mitnehmen sollen

  • Ein Stammbaum stellt eine Hypothese (begründete Vermutung) über die wahrscheinlichsten Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Organismengruppen dar.
  • Im Sinne des Sparsamkeitsprinzips wird diejenige Stammbaumhypothese bevorzugt, die mit der geringsten Anzahl von Evolutionsereignissen die Verwandtschaftsbeziehungen darstellt.
  • Die Schichttiefe als geologische Zeitangabe gibt Auskunft über die vertikale Platzierung von Arten und Populationen im Stammbaum.
  • Fossilien können allein aufgrund morphologischer Merkmale gruppiert wird.
  • Fossilien können als morphologische Arten definiert werden, nicht aber als biologische Arten. Eine relativ subjektive Einteilung innerhalb von Entwicklungslinien in Chronospezies geschieht vor dem Hintergrund unterschiedlichen Alters und hinreichender Merkmalsunterschiede.


Einführung

Lehrerinformationen

Ergänzungen

Materialien

Quellen

Infoblatt

Arbeitsblatt


Hilgendorf: Herunterladen [pdf] [642 KB]

Hilgendorf: Herunterladen [docx] [32,3 MB]