Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Klausur und Abitur

Übung 3

Konstruktion von Aufgaben für Klausuren /
Anforderungen im schriftlichen  Abitur

In dieser Übung vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu folgenden Aspekten:

Aufgaben in Klausuren und im schriftlichen Abitur …

  • haben als „Leistungsaufgaben“ zur Ermittlung von Noten eine besondere Bedeutung,
  • basieren auf transparenten Kompetenzanforderungen laut Bildungsstandards und Selbsteinschätzungsbögen,
  • sollen bestimmte Merkmale besitzen, die sich in einer „Checkliste“ zusammenfassen lassen,
  • sollen kompetenzorientiert gestellt sein,
  • sind dann durch einen entsprechenden Unterricht gut vorzubereiten.

Schriftliche Leistungsüberprüfungen und letztlich das schriftliche Abitur sind Bestandteil des Schulalltags und zugleich auch Höhepunkte. Sie haben zwar auch eine Feedback-Funktion für Lernende und Lehrende, praktisch steht jedoch der Aspekt der Bewertung der Schülerleistungen im Vordergrund.
Deshalb unterscheiden sich Aufgaben in Leistungsüberprüfungen von Lernaufgaben.
Dennoch gilt:

  • Die Anforderungen der in Leistungsüberprüfungen gewählten Aufgaben sollen den Schülerinnen und Schülern aus dem Unterricht heraus geläufig sein (Bedeutung der Operatoren, Niveau/Anforderungsbereiche, inhaltliche Passung zum Unterricht, gewählte Anforderungsmerkmale…)

An Aufgaben für Klausuren das Abitur werden ganz bestimmte Anforderungen gestellt, die sich in einer kleinen Checkliste zusammenstellen lassen. Die Beachtung dieser Checkliste ist ein Stück (Prüfungs-)Aufgabenkultur und auch ein Akt der Fairness und Transparenz gegenüber den Schülerinnen und Schülern.

Checkliste für gute Prüfungsaufgaben
  1. Ist die Aufgabenstellung in der Klausur auf Grundlage der erwarteten Kompetenzen laut Diagnosebogen und Bildungsstandards (für das schriftliche Abitur: ausschließlich Bildungsstandards) lösbar?
  2. Ist die Aufgabe kontextbezogen und materialgebunden (enthält sie z.B. einen Text, eine Tabelle, ein Diagramm, eine Abbildung oder Skizze…)?
  3. Werden verschiedene Anforderungsmerkmale berücksichtigt?
  4. Besitzt die Aufgabe einen einfachen Einstieg ?
  5. Ist dem Prüfling die erwartete Leistung durch die Formulierung der Aufgabe klar?
    Werden Operatoren benutzt? Ist die Fachsprache korrekt ?
  6. Werden an geeigneten Stellen dosierte Hilfen gegeben?
  7. Werden die verschiedenen Kompetenzbereiche und Anforderungsbereiche angemessen berücksichtigt?
    Werden neben dem Fachwissen auch die Kompetenzbereiche Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewerten geprüft?
    Enthält die Aufgabe abgestufte Niveauanforderungen? Ist sie trennscharf ?
  8. Und noch ein Kriterium, das nicht trivial ist: Reicht die Zeit vorgabe aus, um die Aufgabe zu lösen?

Klausur und Abitur: Herunterladen [doc] [63 KB]