Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Versuch 7

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass für jedes Experiment entsprechend der eigenen Durchführung vor der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und dokumentiert werden muss. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Weder die Redaktion des Lehrerfortbildungsservers noch die Autorinnen und Autoren der veröffentlichten Experimente übernehmen jegliche Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch exakten, veränderten oder fehlerhaften Nachbau und/oder Durchführung der Experimente entstehen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.gefahrstoffe-schule-bw.de

Titrationen mit dem Tropfen-Zähler

Für Titrationen mit dem Tropfen-Zähler werden entweder das LabQuest oder LabQuest Mini benötigt. Dieses wird via USB an den Computer angeschlossen und wie die Messwert-Erfassung gestartet. Das LabQuest Mini kann direkt mit dem mitgelieferten USB-Kabel an das Computer angeschlossen werden. Das LabQuest verfügt über 4 analoge Eingänge, das LabQuest Mini nur über 3.

Materialien:
  • Computer,
  • pH-Sensor,
  • Tropfenzähler,
  • Magnetrührer oder Rührstation,
  • Bürette oder Medizinspritze mit Einweg-Hahn und Spitze,
  • Stativmaterial,
  • Natronlauge (c ca. 0,1 mol/l), Salzsäure-Maßlösung (c = 0,1 mol/l),
  • Schutzbrille,
  • Trichter,
  • Becherglas 100 ml (hohe Form),
  • LabQuest oder LabQuest Mini.

Versuch 7

Durchführung:

Der Tropfenzähler wird an einen digitalen Eingang (DIG 1) des LabQuests (Mini) angeschlossen, der pH-Sensor an einen Analog-Eingang (CH 1).
Der Tropfenzähler wird als Volumen-Meßgerät verwendet, er ist bereits auf die mitgelieferte Medizin-Spritze (als Büretten-Ersatz) kalibriert.
Die Sensoren werden wieder automatisch erkannt:
Versuch 7

Unter → Versuch → Datenerfassung → Modus: ‚digitale Ereignisse anwählen‘ (Reiter ‚Erfassung‘): Einstellungen mit ‚Fertig‘ bestätigen.

Versuch 7

Im Fenster ‚Datenerfassung‘ unter Erfassung beenden: ‚Bei Betätigung der Stopp-Taste in der Symbolleiste (unbegrenzte Laufzeit)‘ anwählen und mit ‚Fertig‘ bestätigen.

 

Versuch 7

Im Folgenden Fenster werden nur noch Spalten für den pH-Wert und das Volumen angezeigt. Ein zweites geöffnetes Diagrammfenster kann ggf. durch Anklicken und drücken von ‚Entf‘ gelöscht werden.

Mit ‚Starten‘ wird das Programm gestartet.


Versuch 7

Die Messwert-Erfassung startet, wenn der erste Tropfen durch den Tropfenzähler fällt. Anschließend wird mit jedem Tropfen ein Messwert aufgenommen und im Diagrammfenster aufgezeichnet:

Vorsicht: Es darf kein Tropfen im Tropfenzähler hängen bleiben!

Versuch 7

Sind die Achsenwerte zu groß, so können diese verändert werden, indem man einen Doppelklick auf eine Achse durchführt und im folgenden Fenster ‚Optionen für Diagramm‘ die Minimal- und Maximal-Werte eingibt (anschließend mit ‚Fertig‘ bestätigen):
Alternativ kann die Achse auch verändert werden, indem man den Mauszeiger an der zu verändernden Achse entlang fährt. Der Mauszeiger verwandelt sich dann in einen gewellten Doppelpfeil oder Einzelpfeil mit Balken. Letzterer verschiebt bei gedrückter linker Maustaste die Achsenskalierung nach oben oder unten.

Versuch 7 Die Messung wird mit ‚Stop‘ beendet.
Die Werte können (nachdem die Messung gestoppt wurde) kopiert und in einer Tabellenkalkulation weiterverarbeitet werden.

Messwert-Erfassung mit dem Computer: Herunterladen [doc] [4 MB]

Messwert-Erfassung mit dem Computer: Herunterladen [pdf] [3,6 MB]