Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Versuch 7

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass für jedes Experiment entsprechend der eigenen Durchführung vor der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und dokumentiert werden muss. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Weder die Redaktion des Lehrerfortbildungsservers noch die Autorinnen und Autoren der veröffentlichten Experimente übernehmen jegliche Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch exakten, veränderten oder fehlerhaften Nachbau und/oder Durchführung der Experimente entstehen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.gefahrstoffe-schule-bw.de

Titrationen mit dem Tropfen-Zähler

An einen der beiden digitalen Eingänge kann der Tropfenzähler angeschlossen werden.

Materialien:
  • CAS,
  • pH-Sensor,
  • Tropfenzähler,
  • Magnetrührer oder Rührstation,
  • Bürette oder Medizinspritze mit Einweg-Hahn und Spitze,
  • Stativmaterial, Natronlauge (c ca. 0,1 mol/l),
  • Salzsäure-Maßlösung (c = 0,1 mol/l),
  • Schutzbrille,
  • Trichter,
  • Becherglas 100 ml (hohe Form),
  • LabQuest oder LabQuest Mini.
Durchführung:

Der Tropfenzähler wird an einen digitalen Eingang (DIG 1) des Lab Cradles (Mini) angeschlossen, der pH-Sensor an einen Analog-Eingang (CH 1).

Der Tropfenzähler wird als Volumen-Meßgerät verwendet, er ist bereits auf die mitgelieferte Medizin-Spritze (als Büretten-Ersatz) kalibriert.
Die Sensoren werden wieder automatisch erkannt:
Den Erfassungsmodus auf Tropfenzählung einstellen: Menu, 1: Experiment, 7: Erfassungmodus, 5: Tropfenzählung.
Es werden 20 ml Natronlauge in das Becherglas gefüllt. Die Bürette wird mit ca. 30 ml Salzsäure gefüllt.
Die Messung über Start beginnen, es wird immer ein Messwert aufgenommen, wenn ein Tropfen durch den Tropfenzähler fällt.
Unter Rühren wird die Neutralisationstitration durchgeführt, bis ca. 30 ml Salzsäure zugegeben wurden.

Vorsicht: Es darf kein Tropfen im Tropfenzähler hängen bleiben!

Die Messung wird mit ‚Stop‘ beendet.
Die Werte können (nachdem die Messung gestoppt wurde) auf den Computer übernommen und in einer Tabellenkalkulation weiterverarbeitet werden.

Messwert-Erfassung mit dem CAS: Herunterladen [doc] [2,5 MB]

Messwert-Erfassung mit dem CAS: Herunterladen [pdf] [2,4 MB]