Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Kompetenzmatrix

Kompetenzbereiche des naturwissenschaftlichen Unterrichts (KMK 2005)

Fachwissen

  • chemische Phänomene, Begriffe, Gesetzmäßigkeiten kennen und Basiskonzepten zuordnen

Erkenntnisgewinnung

  • experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen

Kommunikation

  • Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen

Bewertung

  • chemische Sachverhalte in verschiedenen Kontexten erkennen und bewerten
   

Anforderungsbereiche

   

I

II

III

Kompetenzbereich

F

Kenntnisse und Konzepte zielgerichtet wiedergeben

Kenntnisse und Konzepte auswählen und anwenden

Komplexe Fragestellungen auf der Grundlage von Kenntnissen und Konzepten planmäßig und konstruktiv bearbeiten

E

Bekannte Untersuchungs-methoden und Modelle beschreiben, Untersuchungen nach Anleitung durchführen

geeignete Untersuchungs-methoden und Modelle zur Bearbeitung überschaubarer Sachverhalte auswählen und anwenden

geeignete Untersuchungs-methoden und Modelle zur Bearbeitung unbekannter Sachverhalte begründet auswählen und anpassen

K

bekannte Informationen in verschiedenen fachlich relevanten Darstellungs-formen erfassen und wiedergeben

Informationen erfassen und in geeigneten Darstellungsformen situations- und adressatengerecht veranschaulichen

Informationen auswerten, reflektieren und für eigene Argumentationen nutzen

B

vorgegebene Argumente zur Bewertung eines Sachverhaltes erkennen und wiedergeben

geeignete Argumente zur Bewertung eines Sachverhaltes auswählen und nutzen

Argumente zur Bewertung eines Sachverhaltes aus verschiedenen Perspektiven abwägen und Entscheidungsprozesse reflektieren

Kompetenzmatrix: Herunterladen [doc] [63 KB]