Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Didaktische Prinzipien


 1. Kompetenzorientierung

  • Ausgehen der Unterrichtsplanung von zu entwickelnden Kompetenzen (Wissen, Fertigkeiten, Einstellungen) anstatt von (durch das Lehrbuch) vorgegebenen Inhalten

  • Outputorientierung statt Inputorientierung

 2. Lernerorientierung

  • im Gegensatz zur Lehrwerksorientierung

  • im Sinne von Binnendifferenzierung und Individualisierung

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Lerntypen

 3. Aufgabenorientierung

  • komplexe Lernaufgaben anstatt Training isolierter Fertigkeiten

 4. Handlungsorientierung

  • Anknüpfung an Äußerungsbedürfnissen der Lernenden

  • vielfältige Gelegenheiten zur möglichst authentischen fremdsprachlichen Kommunikation innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers

  • Methoden eines kooperativen, kreativitätsfördernden, projektartigen Unterrichts

 5. Ganzheitlichkeit

  • dem Lernalter angemessene kognitive, affektive und körperlich-motorische Zugänge: Spiel, bewegungsunterstütztes Lernen, Einbezug von Ästhetik, Rhythmik und Melodik oder kreativitätsfördernder Verfahren

  • authentische, komplexe Lernsituationen: Schüleraustausch, E-Mail-Projekte

 6. Öffnung

  • offener Unterricht, Schüler entscheiden mit über Lernweg und Bewertung

  • inhaltliche Öffnung

  • fächerübergreifend

  • institutionelle Öffnung: Einbezug von Internet und E-Mail, Begegnungen mit Muttersprachlern und Institutionen

 7. Prozessorientierung

  • offene, die Selbstständigkeit unterstützende Lernarrangements

  • Bewusstmachung von Zielen und Vorgehensweisen

  • Nachdenken über Lernprozesse (Arbeit mit Sprachenportfolio)

 8. Autonomieförderung

  • selbstentdeckendes Lernen

  • selbstständiges Setzen von Lernzielen und Wahl des Lernwegs

  • Selbstevaluation

 9. Kommunikativer Ansatz

  • Schwerpunkt auf der mündlichen Sprachkompetenz

  • mehr Gewicht auch auf rezeptiven Fertigkeiten (Hör-/Sehverstehen und Leseverstehen)

  • Arbeit an authentischen Materialien

10. Mehrsprachigkeitsdidaktik

  • Vermittlung von Sprachlernstrategien

  • Italienisch als Brücke für weitere romanische Sprachen

  • Anknüpfung an bereits gelernte Sprachen


Didaktische Prinzipien: Herunterladen [doc] [78 KB]


Bibliografie


Quellen:

  • Daniela Caspari: Zur Situation des Französischunterrichts , in: Tesch/Leupold/Köller (Hrsg.): Bildungsstandards Französisch: konkret. Sekundarstufe I: Grundlagen, Aufgabenbeispiele und Unterrichtsanregungen, Berlin 2008, S. 25 – 28.
  • Bildungsplan 2004 (Baden-Württemberg): Allgemein bildendes Gymnasium.