Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Stammbaumrekonstruktion


Aufgabe

  Theria
  Abb. 1: Theria-Hypothese
   
  Marsupionta
  Abb. 2: Marsupionta-Hypothese

Die heute lebenden Mammalia sind eindeutig durch Apomorphien als Abstammungs­gemein­schaft gekennzeichnet. Prinzipiell sind 3 mögliche Verwandtschafts­hypothesen denkbar, von denen für unser Beispiel aber nur zwei abgebildet sind. (siehe Abb. 1 und 2)

Die Abstammungsgemein­schaft der Mammalia wird in beiden Hypothesen nicht bestritten. Es stellt sich nun aber die Frage, welche der beiden Schwester­gruppen­verhältnisse Protheria-Theria oder Marsupionta-Eutheria zu favorisieren ist.

Beurteilen Sie die beiden Stammbäume vor dem Hintergrund des Prinzips der sparsamsten Erklärung. Gehen Sie dabei in zwei Schritten vor:

  1. Zeichnen Sie die beiden oben genannten Hypothesen jeweils auf ein DIN A4 Blatt und ergänzen Sie die dann die jeweiligen Apomorphien und Plesiomorphien mit selbstgewählten Signaturen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Außengruppe. Begründen Sie mit Hilfe der angegebenen Merkmale die Monophylie der Theria und die der Marsupionta.
  2. Zeichnen Sie die beiden Hypothesen noch einmal auf jeweils ein DIN A4 Blatt und ergänzen sie die Abbildungen mit den Merkmalen der jeweils anderen Hypothese. Welche Konsequenzen für die Bewertung der Merkmale hat dies? Überlegen Sie dabei welche Merkmale als Konvergenzen interpretiert werden müssen.


Begründen Sie, welchen Stammbaum Sie für plausibler halten:

a) Theria-Hypothese Merkmalsalternative der Protheria Außengruppe Sauropsida
Die Hypothese geht von folgenden Apomorphien aus:
1. Darmausgang und Urogenitalöffnung getrennt (keine Kloake) 1.` Kloake 1.`` Kloake
2. Lebendgebärend 2.` Eierlegend 2.`` Eierlegend
3. Milchdrüsen enden in Zitzen 3.` Milchdrüsen enden auf Milchdrüsenfeldern 3.`` Milchdrüsen nicht vorhanden

b) Marsupionta-Hypothese Merkmalsalternative der Eutheria Außengruppe Sauropsida
Die Hypothese geht von folgenden Apomorphien aus:
1. Beutelknochen vorhanden 1.` Beutelknochen nicht vorhanden 1.`` Beutelknochen nicht vorhanden
2. Brutbeutel 2.` Brutbeutel nicht vorhanden 2.`` Brutbeutel nicht vorhanden
3. Ohne Milchzähne und daher ohne Zahnwechsel 3.` Mit Milchzähnen und Ersatzgebiss und daher mit einmaligem Zahnwechsel 3.`` Vielfacher Zahnwechsel


Lösung

Einleitung

Stammbaumrekonstruktion I

Lösung

Stammbaumrekonstruktion II

Lösung

Quellen


Stammbaumrekonstruktion: Herunterladen [pdf] [476 KB]

Stammbaumrekonstruktion: Herunterladen [docx] [77 KB]