Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Verschiedene Anforderungsmerkmale


In einem Lehrbuchtext heißt es:
UVV Symbol „Alkane, deren Moleküle klein sind, lassen sich leicht entflammen, da sie bereits bei Zimmertemperatur stark verdunsten. Von diesen Alkanen gehen deshalb Brand- und Explosionsgefahren
aus.“
Molekuelkette

Übung:
Ergänzen Sie die Anforderungsmerkmale der folgenden Aufgaben.
Nutzen Sie dazu das Material 5.3

Anforderungsmerkmal

Aufgabe

 

Formuliere eine Frage, die durch den Text beantwortet wird.

 

Gib den Inhalt der Aussage mit eigenen Worten wieder.

 

Erkläre den Zusammenhang zwischen Molekülgröße und Verdunstung auf Teilchenebene. Nutze Fachbegriffe.

 

Zeichne Strukturformeln eines Pentan- und eines Decanmoleküls. Beurteile die Gefährlichkeit beider Stoffe im Vergleich.

 

In einer Explosionsdose werden Explosionsversuche mit Benzin durchgeführt. Während die Zugabe von 5 Tropfen nach dem Zünden zu einer Explosion führt, kann bei Zugabe von 10 Tropfen keine Explosion ausgelöst werden. Begründe diesen Sachverhalt!

 

Recherchiere die Begriffe Flamm- und Zündtemperatur!

 

In eine Porzellanschale wird etwas Hexan getropft. Nenne alle verschiedenen Teilchen, die sich im Gasraum über dem flüssigen Hexan befinden.

 

Begründe, weshalb ein fast leerer Benzinkanister gefährlicher sein kann als ein gefüllter!

 

Zeichne eine Versuchsskizze für ein Experiment, mit dem die Entflammbarkeit eines Alkans getestet werden kann.

Weiterführung:
Formulieren Sie ausgehend von diesem Kontext Aufgaben mit anderen Anforderungsmerkmalen als den genannten.

Übungen zur Aufgabenanalyse: Herunterladen [doc] [575 KB]

Übungen zur Aufgabenanalyse: Herunterladen [pdf] [750 KB]