Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Computereinsatz

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass für jedes Experiment entsprechend der eigenen Durchführung vor der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und dokumentiert werden muss. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Weder die Redaktion des Lehrerfortbildungsservers noch die Autorinnen und Autoren der veröffentlichten Experimente übernehmen jegliche Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch exakten, veränderten oder fehlerhaften Nachbau und/oder Durchführung der Experimente entstehen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.gefahrstoffe-schule-bw.de

Prinzip:
Ein Computer ist hervorragend geeignet, die lästigen Schreib- und Zeichenarbeiten bei
gaschromatographischen Analysen zu übernehmen. Auch die "Auswertungen" werden unterstützt.

Versuchsaufbau

Materialliste:

Geräte:

  • 1 LOW-COST-Chromatograph AK LCGC04
  • 1 Stativ
  • 1 Injektionsspritze, 2 ml
  • 1 Computer

Chemikalien:

  • Gasfeuerzeug Warnung: entzündlich
  • Feuerzeug- Nachfüll-Gas Symbol
  • Camping-gas Kartusche Symbol

Vorbereitung des Versuches:

Der LOW-COST- Gaschromatograph wird nach Abbildung aufgebaut .

Screenshot Einstellungen

Vorbereitung am Computer :

Angezeigte Messgröße: GC- Intensität Untergrenze: -10 Obergrenze: 100
Wandler: AK-GC-04 Kanal GC-04 Anschluss COM ½
Vorgabe x-Achse: Zeit Zeitintervall: 0,5 s Gesamtzeit: 200 s

Durchführung des Versuches:
(Eventuell durch Klick auf "Null" die GC-Intensität auf "0,0" stellen). Man füllt ca. 0,5 - 1,0 ml des zu untersuchenden Gases in die Spritze und startet die Aufnahme des Gaschromatogramms mit START oder mit Druck auf die Taste [S]. Damit man eine Einspritzstelle im Chromatogramm sieht, injiziert man erst nach ca. 10 s das Gas zügig in den Chromatographen.

(Die graphische Darstellung läßt sich bei Bedarf (Vergrößerung/Verkleinerung des Chromatogramms) auch während der Messung mit VarioGraph verändern). Beendet wird mit BEENDEN.

Variograph

Beispiel: Herunterladen [pdf] [183 KB]