Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Gestufte Hilfen zu Aufgabe 2:

Hinweis

Es wird darauf hingewiesen, dass für jedes Experiment entsprechend der eigenen Durchführung vor der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und dokumentiert werden muss. Jede fachkundige Nutzerin/jeder fachkundige Nutzer muss die aufgeführten Inhalte eigenverantwortlich prüfen und an die tatsächlichen Gegebenheiten anpassen.

Weder die Redaktion des Lehrerfortbildungsservers noch die Autorinnen und Autoren der veröffentlichten Experimente übernehmen jegliche Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die durch exakten, veränderten oder fehlerhaften Nachbau und/oder Durchführung der Experimente entstehen. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.gefahrstoffe-schule-bw.de

Stufe 1

Erste Fragen:

  • Wie groß ist der Wertebereich?
  • Was sind die geeigneten Achsenabschnitte, wie werden die bezeichnet?

Stufe 2

  • Die x-Achse gibt die Zeit an. Sie sollte die gesamte Versuchsdauer wiedergeben.
  • Die Y-Achse gibt die Temperatur in °C an. Sie sollte von 50°C bis 100°C reichen.
  • Markiere auf der X-Achse den Zeitpunkt, bei dem mit Kühlung begonnen wurde.
  • Markiere auf der y-Achse die Schmelz- und Erstarrungstemperatur


Stufe 3

Das nachfolgende Diagramm könnte so ähnlich aussehen, wie der erste Teil von eurem.

Skizze 1

Gestufte Hilfen zu Aufgabe 2: Herunterladen [doc] [833 KB]

Gestufte Hilfen zu Aufgabe 2: Herunterladen [pdf] [602 KB]