Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lückentext zur Auswertung des Springbrunnenversuchs

Auf Stoffebene betrachtet entsteht beim der Reaktion von ______________________ in
Wasser eine ______________ Lösung: ______________________. Da diese den elektrischen
Strom ____________, liegen in der Lösung _________________ vor.

Auf Teilchenebene betrachtet reagieren die Wassermoleküle mit den ____________-
____________ zu Ionen. Dabei geht ein Proton aus dem ___________________ zum
Ammoniakmolekül über.

Reaktionsgleichung (in Strukturformeln):

Luecke

Dabei entstehen zwei verschiedene Ionen: das ____________ geladene Ammonium-Ion und
das ____________ geladene Hydroxid-Ion.

Diese Reaktion ist eine: _____________________________
Protonendonator: _____________________
Protonenakzeptor: _____________________

Formuliere eine Reaktionsgleichung für die Hypothese, dass das Proton vom
Ammoniakmolekül zum Wassermolekül übergeht. Erkläre mittels deiner
Versuchsbeobachtungen, dass diese Reaktion nicht stattfindet.

Vergleiche die in Ammoniakwasser enthaltenen Ionen mit deiner Vermutung, welche Ionen für
die alkalische Wirkung verantwortlich sind und ergänze den folgenden Merksatz:


Alle alkalischen Lösungen enthalten _________________ (_____________).

Lückentext zum Springbrunnen: Herunterladen [doc] [75 KB]

Lückentext zum Springbrunnen: Herunterladen [pdf] [7 KB]