Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Bogen B

Textpräsentation mit Hilfen

Daedalus war ein berühmter Ingenieur aus Athen, den Minos, der mächtige König von Kreta; an seinen Hof gerufen hatte. Dort sollte Daedalus für das Mischwesen Minotaurus – halb Mensch, halb Stier – ein geheimnisvoll verschachteltes Bauwerk, ein Labyrinth, errichten. Nachdem er diese Arbeit erledigt hatte, durfte Daedalus Kreta nicht mehr verlassen, weil Minos nicht wollte, dass er auch anderen Königen diente. Er hielt Daedalus und seinen Sohn Ikarus gewaltsam auf der Insel fest.

Daedalus filio dixit: “[ Minos crudeliter regnans ] nos insulam relinquere non sinit. Sed una via [ nobis undique mari clausis ] patet: [per aerem a tyranno non occupatum ] volare necesse est.” Itaque filium multas pennas colligere iussit. [ E pennis ab Icaro collectis ] Daedalus alas fecit. Primo pater alis volare temptavit, deinde [ filius artem ignorans ] doctus est. Et [ Icarus a patre doctus ] per aerem volavit clamans : “Et ego volare possum”. [ Icarus in aere pendens ] valde gaudebat. Itaque [ Icarum verba patris neglegentem ] soli appropinquavisse omnes scimus. Et sol alas [ filii pericula non videntis ] solvit. Sic Icarus in mare cecidit et interfectus est. Notum est [ patri mortem filii dolenti ] artem odio fuisse.

 

Binnendifferenzierte Übersetzungsübung: Herunterladen [pdf] [106 KB]