Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Text § 21-28 Version B:

M6

Version b: leichte syntaktische Strukturierung:

Die Nebensätze sind eingerückt.

Cicero stellt seine Sicht des Mordes dar. Die Mörder haben den Sex. Roscius sen. bereits ermordet; jetzt greifen sie auf seine Besitztümer zu.

Allerdings muss Cicero darauf achten, dass er den Diktator Sulla nicht angreift. Die Historiker sind sich nicht sicher, ob Sulla zu der Zeit, als Cicero diese Rede hielt, formell noch Diktator war. Findet beim Lesen selbst heraus, wie sich Cicero gegenüber dem mächtigen Mann erhält.

Text Vokabelangaben und
Übersetzungshilfen.
Übersetzung
Text6b_1 Vokabel6b_1  
Text6b_2 Vokabel6b_2  
Text6b_3 Vokabel6b_3  
Text6b_4 Vokabel6b_4  

Cicero beschreibt die Reaktion der Ameriner auf die Vorwürfe, die Sextus Roscius, der Sohn, zu erdulden hatte.

Text Vokabelangaben und
Übersetzungshilfen.
Übersetzung
Text6b_5 Vokabel6b_5  
Text6b_5 Vokabel6b_6  
Text6b_7 Vokabel6b_7  

So kommt es dann, meint Cicero, zu dem Plan, S. Roscius jun. anzuklagen:

Text Vokabelangaben und
Übersetzungshilfen.
Übersetzung
Text6b_8 Vokabel6b_8  
Text6b_9 Vokabel6b_9  

Erläuterungen

√ = (etymologische) Wurzel
LV = Lernvokabel; diese Vokabel ist auch in die Liste der Lernvokabeln aufgenommen, die in der Sammlung der Arbeitsmaterialien enthalten ist

Text § 21-28 Version B: Herunterladen [pdf] [334 KB]