Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Wertbegriffe

M10 2. Wortfeld

2.1. Nomina

2.1.1. Substantive

auctoritas, auctoritatis f: das Ansehen, der Einfluss
commodum: der Vorteil
fides, fidei f: die Treue, das Vertrauen
dignitas, dignitatis f: die Würde (√ dignus)
gravitas, gravitatis f: die Würde (√ gravis)
humanitas, humanitatis f: die Menschlichkeit
libertas, libertatis f: die Freiheit
virtus, virtutis: die Tugend, die Tapferkeit (√ vir)
negative Wertbegriffe:
audacia: die Frechheit, die Unverfrorenheit (√ audere)
vitium: der Fehler, das Laster
crudelitas, crudelitatis f.: Grausamkeit

2.1.2. Adjektive

bonus Antonym malus
(prae-)clarus: lieb, teuer, wertvoll
commodus: angenehm
dignus: würdig (Beachte: dignus, qui + Konjunktiv: wert, dass er / zu...;
Abstand Beispiel: dignus est,
qui audiatur: er ist wert, dass man ihm zuhört)
liber, libera, liberum: frei
probus: anständig, rechtschaffen
crudelis, crudele: grausam
nefarius: gottlos, verbrecherisch

2.2. Verben

aestimare: schätzen, wertschätzen
diligere, diligo, dilexi, dilectum: achten, mögen (√ legere)

Erläuterung der Symbole:
Antonym bedeutet ‚Gegensatz‘ (Antonym) √: (etymologische) Wurzel

 

Lernvokabular nach Wortfeldern: Herunterladen [pdf] [284 KB]