Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Text § 12-16, Version C

M5

Version c: keine syntaktische Strukturierung:

 

Text Vokabelangaben und
Übersetzungshilfen.
Die Lernvokabeln sind mit ‚LV‘
gekennzeichnet.
Übersetzung
[12] Petimus abs te, M. Fanni, a
vobisque, iudices,
ut quam acerrime maleficia
vindicetis,
ut quam fortissime hominibus
audacissimis resistatis,
ut hoc cogitetis,
nisi in hac causa,
qui vester animus sit,
ostendetis,
eo prorumpere hominum
cupiditatem et scelus et
audaciam,
ut non modo clam, verum etiam
hic in foro ante tribunal tuum,
M. Fanni, ante pedes vestros,
iudices, inter ipsa subsellia
caedes futurae sint.
acer: scharf, dringend (LV)

vindicare: rächen, beanspruchen,
Abstand bestrafen

subsellia: Sessel

ostendere, ostendo, ostendi, ostentum:
Abstand zeigen (LV)


 
[13] Etenim quid aliud hoc iudicio
temptatur nisi, ut id fieri liceat?
Accusant ei,
Abstand qui in fortunas huius
Abstand invaserunt,
causam dicit is,
Abstand cui praeter calamitatem nihil
Abstand reliquerunt;
accusant ei,
Abstand quibus occidi patrem Sex. Rosci
Abstand bono fuit,
temptare: versuchen, unternehmen
iudicium: hier: der Prozess
causam dicere: sich verteidigen
calamitas, calamitatis f.:
Abstand das Unglück (LV)
fortunae, fortunarum f.:
Abstand der Besitz (LV)
 
causam dicit is,
cui non modo luctum mors patris
attulit, verum etiam egestatem;
accusant ei,
qui hunc ipsum iugulare summe
cupierunt,
luctus: die Trauer
egestas: Armut (√ egere, egeo:
Abstand bedürftig sein)
iugulare: erwürgen
trucidare: ermorden
 
causam dicit is,
qui etiam ad hoc ipsum iudicium
cum praesidio venit,
ne hic ibidem ante oculos
vestros trucidetur;
denique accusant ei,
quos populus poscit,
causam dicit is,
qui unus relictus ex illorum nefaria
caede restat.
praesidium: Leibwache, Schutz
(LV) (√ prae + sideo; eigentlich: vor jemanden sitzen)
poscere, posco, poposci: fordern (LV)
 
[14] Atque ut facilius intellegere
possitis, iudices, ea,
quae facta sunt
indigniora esse,
quam haec sunt,
quae dicimus,
ab initio res,
quem ad modum gesta sit,
vobis exponemus,
quo facilius et huius hominis
innocentissimi miserias et illorum
audacias cognoscere possitis et
rei publicae calamitatem.

initium: der Anfang

exponere, expono, exposui, expositum: darlegen, darstellen
calamitas: siehe oben

 


Interpretationsfragen:

1. Welche Rolle spielt die Politik in diesem Teil der Rede?
2. Welche Aufgabe und Verantwortung sieht Cicero bei den Richtern?
3. Beschreibe den Satzbau in § 13 und erkläre seine Wirkung. Suche aus deiner Grammatik oder aus dem Internet Listen mit den rhetorischen Fachbegriffen und finde heraus, wie man dieses Stilmittel beschreiben kann. Hier kannst du deine Suche beginnen:
http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/latein/material/interpretation/

In § 15 beschreibt Cicero das hohe Ansehen, in dem der Vater des Angeklagten immer stand. Er habe aber seinem Sohn nur dieses Ansehen als Erbe (patrimonium) überliefert, weil ‚domestici praedones‘, gemeint sind die Verwandten T. und Magnus Roscius, seinen Besitz an sich gerissen hatten.

 

Text Vokabelangaben und
Übersetzungshilfen.
Übersetzung
[16] Hic cum omni tempore
nobilitatis fautor fuisset, tum hoc
tumultu proximo,
cum omnium nobilium
dignitas et salus in discrimen
veniret,
praeter ceteros in ea vicinitate
eam partem causamque opera,
studio, auctoritate defendit.
fautor: der Unterstützer
Abstand (√ favere: begünstigen)
tumultus, tumultus m: die Unruhe,
Abstand der Aufruhr. Gemeint sind die
Abstand Auseinandersetzungen zwischen
Abstand Marius und Sulla
ea pars: die Partei der Senatoren
opera, operae f.: die Mühe,
Abstand die Arbeit (LV)

 
Etenim rectum putabat pro
eorum honestate se pugnare,
propter quos ipse
honestissimus inter suos
numerabatur.
honestas, honestatis f: die Ehre
 
Postea quam victoria constituta
est ab armisque recessimus,
cum proscriberentur homines
atque ex omni regione
caperentur ei, qui adversarii
fuisse putabantur, erat ille
Romae frequens atque in foro
et in ore omnium cotidie
versabatur, magis ut exsultare victoria nobilitatis videretur quam timere, ne quid ex ea calamitatis sibi accideret.
postea quam = postquam
proscribere: hier sind die
Abstand Proskriptionen gemeint.
Abstand Übersetze: als die Menschen auf
Abstand die Proskriptionslisten gesetzt
Abstand wurden
exsultare: jubeln, feiern
victoria ist hier Abl.
 

Interpretationsfragen zu § 16:

1. Auf welche politische Seite stellt sich Cicero hier in dem Kampf zwischen Marius und Sulla? Wie stellt er die Proskriptionen dar?
2. Erörtere, welche Rolle diese Parteinahme für den Prozess und für Ciceros Prozessstrategie spielt.

Erläuterungen

√ = (etymologische) Wurzel
LV = Lernvokabel; diese Vokabel ist auch in die Liste der Lernvokabeln aufgenommen, die in der Sammlung der Arbeitsmaterialien enthalten ist

 

Text § 12-16 Version C: Herunterladen [pdf] [224 KB]