Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Umgang mit Wortstatistik


Sehr offene Fragen lassen sich formulieren, wenn man die Textstatistik heranzieht.
Es kann reizvoll sein, ausgehend vom Wortmaterial und signifikanten Begriffen, den gesamten Text zu erschließen.

Ein gutes Beispiel ist die Verwendung der Begriffe „sagen“, „fragen“ und „antworten“ im „Prozess“. „Sagen“ ist das häufigste Verb im Text - warum verwendet Kafka fast ausschließlich „sagte“ – warum kaum andere Wörter, die Sprechhandlungen bezeichnen? Welche Begriffe hätten wir noch erwartet? Wer „fragt“ wen im Text – wer „antwortet“?

Dieses Beispiel zu „Romeo und Julia auf dem Dorfe“ zeigt die häufigsten Substantive
in der Novelle.

Welche Entdeckungen überraschen?
Welche Fragen kann man an das Wortmaterial stellen?
Verfolge eine deiner Fragen und finde eine Antwort!  

Wortmaterial