Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Beziehungen


… d
ie Beziehungen werden als unterkühlt und distanziert beschrieben; trotz ihres Zusammenseins bleiben die Menschen allein und sich selbst überlassen, aus Angst vor Enttäuschung oder Zurückweisung. Der Leser erhält bei Agnes eindrückliche Bilder von unterdrückten Ängsten, dem Gefühl von Bedeutungsverlust und der Fremdheit. So schreibt ein Rezensent über die Beziehung zwischen Agnes und dem Ich-Erzähler, dass sie eine Fremdheit ver­körpert, die „erst dann so richtig furchterregend [wird], wenn sie sich auftut zwi­schen Menschen, die sich zu lieben glauben" [1] .   

Arbeitsauftrag

  1. Wählen Sie einen Textausschnitt aus Peter Stamms Roman Agnes und weisen Sie die These der Autorin nach.


[1] Ricarda Dreier: Literatur der 90er Jahre in der Sekundarstufe II. Schneider Verlag Hohengehren GmbH, Baltmannsweiler 2005, S.104

 

Beziehungen: Herunterladen [doc] [34 KB]