Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Einstieg


 

Inhalt

Methode

1. Antizipation

Voraussetzung: Erstbegegnung – Der Roman wurde noch nicht gelesen.

Die ersten drei Sätze geben:
Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet. Nichts ist mir von ihr  geblieben als diese Geschichte. 

Arbeitsauftrag:
Was ist passiert? Schreiben Sie eine kurze Erzählung, in der sie die Informationen der ersten drei Sätze verarbeiten.

Kreatives Schreiben

Die Skizzen werden tw. vorgelesen, besprochen.

Im weiteren Verlauf der Unterrichtseinheit werden sie immer wieder in die Diskussion einbezogen.

2. Bildimpuls

Voraussetzung: Der Inhalt des Romans ist bekannt.

  • René Magritte, La condition humaine (Datei 3.1) als Bildimpuls

Was verbindet das Bild mit dem Roman Agnes von Peter Stamm?

  • Text S. 14-15; im Vergleich mit Text S. 54

Arbeitsauftrag:
Vergleichen Sie die Texte. Analysieren Sie die Figuren, die Zeit, den Ort, die Handlung, das Schriftbild.

  • Gruppenarbeit, Prinzip der wachsenden Gruppengröße
  • Schwerpunkt der UE daraus entwickeln: Wechselwirkung von Fiktion und Romanwirklichkeit 

3. Diskussion

Voraussetzung: Der Inhalt des Romans ist bekannt.

Die ersten zwei Sätze an die Tafel schreiben.

Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet.

Impuls: Sind die beiden ersten Sätze des Romans „wahr“? Begründen Sie Ihre Ansicht mit Verweisen auf den Text.

Freies Unterrichtsgespräch, mit Notizen zu wichtigen Aspekten.

=> Lernlandkarte erstellen

Diese Aspekte werden im weitern Unterrichtsverlauf Schwerpunkte der Behandlung sein.

 

Variante von 3.

Voraussetzung: Der Inhalt des Romans ist bekannt.

Die ersten zwei Sätze werden auf ein Plakat geschrieben.

Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet.

Impuls: Sind die beiden ersten Sätze des Romans „wahr“? Notieren Sie Ihre Begründungen als Kurznotiz auf dem Plakat. Verweisen Sie auf Textstellen.

Schreibgespräch

Gruppen von jeweils max. 5 Personen

Variante: Placemat

Anschließend Präsentation der Plakate. Eine Gruppe präsentiert, die anderen werden einbezogen. Aus dem Gespräch werden Aspekte für die Analyse des Romans entwickelt und als Arbeitsplan festgehalten. (z.B. Aspekte auf den Plakaten umkreist)

3. Metaplan

Voraussetzung: Der Inhalt des Romans ist bekannt.

  • Durch Kartenabfrage werden Aspekte des Romans ermittelt.
  • Die Karten werden nach den Gesichtspunkten geordnet.
  • Diese Aspekte bilden die Schwerpunkte der Untersuchung des Romans.
 

 

Einstieg: Herunterladen [doc] [46 KB]