Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

M 7a Werkvergleich - Schuld und Schuldbewusstsein

M 7a Vergleichsaspekte erarbeiten und einen Schreibplan entwerfen (Schuld und Schuldbewusstsein)

A

Vergleichen Sie, wie Danton, Walter Faber und die Hauptfiguren in Agnes über ihre Schuld denken und wie sie mit ihr umgehen. Nutzen Sie die Vergleichsaspekte aus der Tabelle und erstellen Sie damit einen Schreibplan.

Kriterium

„Dantons Tod“

„Homo faber“

„Agnes“

Worin besteht die Schuld?

a): vor der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur ist schuldig)

  • Septembermorde (vgl. II.5)
  • Abkehr von Hanna
  • Unbegründete Vorwürfe an frühere Partnerin nach Verlust des Kindes (vgl. S. 92f.)

Worin besteht die Schuld?

b): in der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur wird / macht sich schuldig)

  • Evtl. zu wenig Einsatz für die eigene Sache: Wird der Verantwortung gegenüber seinen Gefolgsleuten nicht gerecht
  • Betrügt Julie mit Prostituierten
  • Hedonismus
  • Sucht keinen Zugang zum Volk
  • Fehleinschätzungen („Sie werdens nicht wagen.“)
  • Umgang mit Ivy
  • Unterlässt genauere Fragen nach Sabeths Herkunft
  • Schläft mit seiner Tochter (Ödipus-Motiv)
  • Überheblichkeit gegenüber anderen Lebensentwürfen
  • Ignoranz im Umgang mit Agnes’ Geschichte, Eigensinn
  • Reaktion auf Schwangerschaft ungenügend: lässt Agnes allein
  • Betrügt Agnes mit Louise
  • ‚Mord’ an Agnes durch die geänderte, Agnes zugängliche  Geschichte

Umgang der Hauptfigur mit ihrer Schuld

  • Alpträume (vgl. II.5)
  • Fluchtversuch
  • Philosophische Begründungs- / Rechtfertigungs-versuche durch Determinismus
  • Verdrängung
  • Unbewusste Rechtfertigungs-versuche
  • Einsicht im zweiten Teil: ändert seine Ansichten, Schuldbekenntnis
  • „Bericht“ als Beichte und Bekenntnis
  • Selbstmordgedanken („nur ein Zentimeter Glas trennt mich von Agnes, nur ein Schritt“, S. 9)
  • Erinnerung, Rückkehr zum Film, zur Geschichte
  • Weiterhin Verdrängung: kaum Schuldbewusstsein, nur teilweise Rechtfertigungs-versuche

Umgang anderer Figuren mit dieser Schuld

  • Julie: Trost, Zuspruch, Verständnis (vgl. II.5)
  • Dantons Anhänger: Aufrufe zum Handeln
  • Dantons Gegner: Schuld als Argument im politischen Disput / auf der Bühne der Öffentlichkeit
  • Hanna: Vorwürfe, Hilfe auf dem Weg zur Einsicht („Auch mich fand sie stockblind.“ S. 144)
  • Konfrontation durch Agnes, zwischenzeitliche Trennung

Auswirkungen

Äußere Handlung:

  • Politisches Scheitern, Hinrichtung, zieht Anhänger mit in den Tod

Innere Handlung:

  • Resignation, Fatalismus

Äußere Handlung:

  • Tod als poetische Gerechtigkeit(?), Kuba-Reise, Unzufriedenheit mit Film, Wiederholung des Spiels mit Sabeth

Innere Handlung:

  • Jähe Hinwendung zu Gefühl und Erlebnis („Ich preise das Leben!“ S. 181)

Äußere Handlung:

  • Wiederholtes Ansehen des Films
  • Fortsetzung der Geschichte

Innere Handlung:

  • Verzweiflung, einsetzendes Schuldbewusstsein

B

Vergleichen Sie, wie Danton, Walter Faber und die Hauptfiguren in Agnes über ihre Schuld denken und wie sie mit ihr umgehen. Ergänzen Sie die Vergleichsaspekte in der Tabelle und erstellen Sie einen Schreibplan.

Kriterium

„Dantons Tod“

„Homo faber“

„Agnes“

Worin besteht die Schuld?

a): vor der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur ist schuldig)

  • Septembermorde (vgl. II.5)
  • Abkehr von Hanna
  • Unbegründete Vorwürfe an frühere Partnerin nach Verlust des Kindes (vgl. S. 92f.)

Worin besteht die Schuld?

b): in der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur wird / macht sich schuldig)

     

Umgang der Hauptfigur mit ihrer Schuld

  • ... (vgl. II.5)
  • ...
  • ...
  • Verdrängung
  • Unbewusste Rechtfertigungs-versuche
  • Einsicht im zweiten Teil: ändert seine Ansichten, Schuldbekenntnis
  • „Bericht“ als Beichte und Bekenntnis
  • vgl. S. 9: ...
  • ...
  • ...

Umgang anderer Figuren mit dieser Schuld

  • Julie: ...
  • Dantons Anhänger: ...
  • Dantons Gegner: ...
  • Hanna: ...
  • Konfrontation durch Agnes, zwischenzeitliche Trennung

Auswirkungen

Äußere Handlung:

  • ...

Innere Handlung:

  • Resignation, Fatalismus

Äußere Handlung:

  • Tod als poetische Gerechtigkeit(?), Kuba-Reise, Unzufriedenheit mit Film, Wiederholung des Spiels mit Sabeth

Innere Handlung:

  • ...

Äußere Handlung:

  • ...

Innere Handlung:

  • ....

C

Vergleichen Sie, wie Danton, Walter Faber und die Hauptfiguren in Agnes über ihre Schuld denken und wie sie mit ihr umgehen. Sammeln Sie in der Tabelle Vergleichsaspekte und erstellen Sie einen Schreibplan.

Kriterium

„Dantons Tod“

„Homo faber“

„Agnes“

Worin besteht die Schuld?

a): vor der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur ist schuldig)

     

Worin besteht die Schuld?

b): in der Handlung des Textes (d.h. Hauptfigur wird / macht sich schuldig)

     

Umgang der Hauptfigur mit ihrer Schuld

     

Umgang anderer Figuren mit dieser Schuld

     

Auswirkungen

     

C*

Vergleichen Sie, wie Danton, Walter Faber und die Hauptfiguren in Agnes über ihre Schuld denken und wie sie mit ihr umgehen. Sammeln Sie Vergleichsaspekte und erstellen Sie einen Schreibplan.

 

M 7a Werkvergleich - Schuld und Schuldbewusstsein: Herunterladen [doc] [113 KB]