Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Material M 1 - 4

Material 1

Staatstheater Cottbus ( 2009): DANTON # BÜCHNER Die jungen Wilden. Klassiker auf den Kopf gehauen   Regie: Ingo Putz  Bühnenbild: Mathias Rümmler Kostümbild: Mirjam Hernriette Benkner , Fotos: Marlies Kross

Trailer der Aufführung:   http://www.youtube.com/watch?v=HWfapWqVmoY

Szenenfoto

(C) mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Cottbus
Szenenfoto mit v.l.n.r. Anja Jacobsen (Julie), Michael Becker (Danton), Kai Börner (Camille)

Szenenfoto

(C) mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Cottbus
Szenenfoto mit Oliver Seidel (Robespierre)

Hinweise zur Aufführung des Staatstheaters Cottbus:

Auf dem Bühnenraum befindet sich ein Rollwagen als Requisit für eine Kochshow: Danton bereitet laut Programmheft „Poule au pot“ nach einem Rezept von Heinrich IV., König von Navarra und Frankreich, zu. Gespielt wird das Stück nur mit fünf Schauspielern in z. T. wechselnden Rollen. Das erste Bild (M 4) zeigt Danton, Julie und Camille, das zweite Szenenbild Robespierre, der gerade sagt: „Jawohl, Blutmessias, der opfert und nicht geopfert wird.“ (Ende I.6) Der Schauspieler steht vor einer Leinwand, auf die ein Kreuz projiziert wird.

In einigen Passagen werden in Anklang an eine TV-Show Mikrofone benutzt und die Zuschauer animiert, das Volk zu spielen. Mehrmals wird der Song von Genesis „Land of Confusion“ als Playback verwendet. Die Aufführung nimmt Bezüge zu gegenwärtigen Ereignissen, in denen die Menschenrechte missachtet werden. Laut Aussagen im Programmheft soll die Aufführung untersuchen, „inwieweit wir auch heutzutage nur Spielball eines sich zwangsläufig entwickelnden Weltgeschehens sind oder ob wir darauf individuell und gestaltend Einfluss nehmen können.“ 1

Material 2

Schauspielhaus Stuttgart 2011

Szenenfoto

(C) mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Cottbus

Szenenfoto

(C) mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Cottbus
Dantons Tod von Georg Büchner, Schauspiel Stuttgart, 2011  Regie: Nuran David Calis  Fotografie: Sonja Rothweiler 

Material 3

Colin Crouch: Postdemokratie, Frankfurt a.M. 2008 (zitiert nach Programmheft Schauspiel Stuttgart (2011)

Material 4

Geschichte wird gemacht, aber nicht von uns

Von Roland Müller, Stuttgarter Zeitung vom 13.3.2011

  http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.theater-geschichte-wird-gemacht-aber-nicht-von-uns.c4cd74e6-a8fd-40f4-a8dd-ef2b11cdb745.html (20.11.2011)
1 Programmheft der Aufführung des Staatstheaters Cottbus. Bilder der Aufführung und ein Trailer:   http://www.staatstheater-cottbus.de/programm/schauspiel/artikel_danton-buechner.html?PHPSESSID=gqm6snsotdf2rg98id4h2k92l0

  Material M 5

 

Baustein 6 - Inszenierungsmöglichkeiten: Herunterladen [doc] [1,8 MB]