Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

M 12 Der Weg zum Vergleichsaufsatz


Ablaufplan

Kursivierte Schritte beziehen sich nicht auf das Vorgehen der Lernenden in Klausuren, sondern auf das Vorgehen im Schreibunterricht, z. B. im Rahmen eines Vergleichs-Schreibworkshops.

  1. Textauszug (noch einmal) gründlich durchlesen und auf den Vergleichsaspekt hin auswerten
  2. Ergänzende Texte auswerten und in Abstracts erfassen
  3. Für alle drei Werke getrennte Mindmaps zum Vergleichsaspekt anlegen. Dabei nach Möglichkeit die ergänzenden Texte (bzw. die Abstracts) berücksichtigen
  4. Mindmaps in eine Tabelle überführen, dabei verschlanken und ggf. ergänzen

Beispiel:

Aspekt

(Oberbegriffe bzw.

abstrakte Nomina!)

„Dantons Tod“

„Homo faber“

„Agnes“

Rolle von Medien / Öffentlichkeit

     

Selbstbestimmung des Individuums?

     

Rolle von Kunst und Tradition

     

Schuld und Schuldbewusstsein

     
  1. Passende Funde für die unterschiedlichen Werke zusammenführen
  2. Zu den Vergleichsmöglichkeiten passende Oberbegriffe formulieren, d. h. die Vergleichsaspekte benennen
  3. Die Vergleichsaspekte nach zunehmender Relevanz sortieren
  4. Schreibplan anlegen
  5. Vergleichsaspekte in der geplanten Reihenfolge schriftlich ausarbeiten (erste Fassung)
  6. Ergebnis des Vergleichs formulieren
  7. Der ‚neue Blick’: Welche Aspekte des Einzelwerks sehe ich erst durch den Vergleich?
  8. Gegenseitiges Lesen von Texten und Rückmeldung, ggf. mit Textlupe / Placemat: Lob, Kritik und konkrete Verbesserungsvorschläge mit Hilfe der eingeführten Gütekriterien für den aspektorientierten Werkvergleich
  9. Überarbeiten der ersten Fassung. Erstellen einer zweiten Fassung
  10. Präsentation und Diskussion der überarbeiteten Fassungen. Dabei Vergleich mit den ersten Fassungen
  11. Rückblick und Reflexion: Welche Palette von (Handlungs-, Wertungs-, Darstellungs-) Möglichkeiten bietet Literatur? Was hat mir der vergleichende Blick gebracht?

M 12b Der Weg zum Vergleichsaufsatz: Ablaufplan (Arbeitsblatt)

Die folgende Liste umfasst die wesentlichen Schritte bei der Arbeit am zweiten Arbeitsauftrag, dem Werkvergleich. Die Reihenfolge der Schritte ist jedoch durcheinander geraten. Bringen Sie die Schritte in die richtige Reihenfolge.

  • Für alle drei Werke getrennte Mindmaps zum Vergleichsaspekt anlegen.
  • Der ‚neue Blick’: Welche Aspekte des Einzelwerks sehe ich erst durch den Vergleich?
  • Schreibplan anlegen
  • Mindmaps in eine Tabelle überführen, dabei verschlanken und ggf. ergänzen

Beispiel:

Aspekt
(Oberbegriffe bzw.
abstrakte Nomina!)

„Dantons Tod“

„Homo faber“

„Agnes“

Rolle von Medien / Öffentlichkeit

     

Selbstbestimmung des Individuums?

     

Rolle von Kunst und Tradition

     

Schuld und Schuldbewusstsein

     
  • Ergebnis des Vergleichs formulieren
  • Die Vergleichsaspekte nach zunehmender Relevanz sortieren
  • Passende Funde für die unterschiedlichen Werke zusammenführen
  • Rückblick und Reflexion: Welche Palette von (Handlungs-, Wertungs-, Darstellungs-) Möglichkeiten bietet Literatur? Was hat mir der vergleichende Blick gebracht?
  • Textauszug (noch einmal) gründlich durchlesen und auf den Vergleichsaspekt hin auswerten
  • Vergleichsaspekte in der geplanten Reihenfolge schriftlich ausarbeiten
  • Zu den Vergleichsmöglichkeiten passende Oberbegriffe formulieren, d. h. die Vergleichsaspekte benennen

 

M 12 Der Weg zum Vergleichsaufsatz: Herunterladen [doc] [45 KB]