Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Lösung


Diagramm
3. Figur des Erzählers

Die Geschichte von Agnes spiegelt das Innere des Erzählers. Sie zeigt dem Leser, wie sehr der Erzähler sich in der Fiktion verliert. Der Überblick über beide Erzählebenen kann somit auch für eine Charakterisierung des Erzählers als literarischer Figur genutzt werden.

Beim Vergleich von Romanwirklichkeit und der Geschichte von Agnes wird deutlich, dass beide Erzählebenen an wichtigen Stellen verknüpft sind, aber auch, dass der Erzähler kein verlässlicher Vermittler ist.

Für ihn selbst wird eine Trennung von Fiktion und Wirklichkeit nicht mehr möglich, wenn die Fiktion sogar die Wirklichkeit ersetzt. So macht er Agnes z.B. zu „seinem Geschöpf“. Dies zeigt sich auch in der Sprachverwendung.

 

Lösung: Herunterladen [doc] [34 KB]