Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Beispiele für Anforderungssituationen zum Thema „Bibel“ in Klasse 5 und 10


Anforderungssituation I 1

(Klasse 5)
Im Deutschunterricht sollen alle Schülerinnen und Schüler ein Buch vorstellen. Die Deutschlehrerin hat mit ihrer Klasse fünf Regeln erarbeitet, die bei einer Buchvorstellung zu beachten sind. Jetzt sollen alle Kinder sagen, wel­ches Buch sie neh­men möchten. Die Lehrerin geht alphabetisch vor, deshalb kommt Thomas erst spät dran. Die Bücher, die er auch gerne genommen hätte – „Reckless - Steinernes Fleisch“ von Cornelia Funke, „Gregs Tagebuch“ oder „Krabat“ von Ottfried Preußler – sind leider schon vergeben. Da kommt ihm eine ver­rückte Idee: Der Religionslehrer hat neu­lich gesagt, die Bibel sei „das Buch der Bücher“! Als seine Lehrerin ihn fragt, wel­ches Buch er vorstellen möchte, ant­wortet er: „Ich würde gerne die Bibel vorstel­len – geht das?“ Die Lehrerin sagt: „Na klar, warum soll das nicht gehen? Und jetzt könnt ihr euch schon mal ein paar Notizen für eure Buchvorstellung ma­chen!“
Erleichtert schaut Thomas noch mal in sein Heft und liest:

    1. Schildere kurz, worum es in deinem Buch geht.
    2. Stelle die Autorin bzw. den Autor vor.
    3. Nenne den Verlag und das Jahr, in dem das Buch erschienen ist.
    4. Gib uns eine Leseprobe: Wähle einen Abschnitt, der dir gut gefällt.
    5. Sage zum Schluss, wem du das Buch empfehlen würdest.
Aufgabe
Schreibe auf, was Thomas sich zu den fünf Punkten notiert.


Kommentar

Die Anforderungssituation ist authentisch bzw. realistisch und nah an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler: Buchvorstellungen sind Teil des Deutschunterrichts in Klasse 5 und 6. Sie eignet sich als Lernstandserhebung zu Beginn der Bibel-UE, weil die Ergebnisse deutlich machen können, welches Wissen die Schülerinnen und Schüler aus dem Religions­unterricht in der Grundschule mitbringen (Aufgaben 1-3) und welche Beziehung sie zu der Bibel als Buch (Aufgaben 4-5) haben. Die Lehrperson wird aus den Antworten der Schülerin­nen und Schüler vor allem Konsequenzen im Hinblick auf den zu erreichenden Standard 1 ableiten können: Die Schülerinnen und Schüler „kennen Aufbau und Überlieferung der Bibel“ (...).
Dass sich die Anforderungssituation ebenfalls als Prüfaufgabe am Schluss der Unter­richtsein­heit eignet, zeigen die Ergebnisse im Materialteil: Die Aufgabe wurde am Schluss der Unter­richtseinheit „Bibel“ gestellt; Grundlage war die gemeinsame Lektüre und Besprechung eines Jugendbuchs zu Thema: J. H. Claussen, Moritz und der liebe Gott. 2 Die Antwortbei­spiele machen deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler ausführlicher als im Deutschunter­richt gefordert Auskunft geben können über Verfasser und Inhalte, Aufbau und Überliefe­rungsge­schichte der Bibel; darüber hinaus können sie aus bekannten Geschichten die Stellen aus­wählen, die ihnen repräsentativ für die biblische Botschaft zu stehen scheinen und sich des­halb bei einer Buch­vorstellung zum Vorlesen eignen, außerdem etwas zu den ursprüngli­chen Sprachen der Bibel sowie zu ihrer Übersetzung sagen.
In abgewandelter Form lässt sich die Anforderungssituation auch zu Beginn der Unterrichts­einheit „Bibel“ in Klasse 10 einsetzen (vgl. dazu ebenfalls den Materialteil im Anhang): Die Aufgabe besteht darin, dem kleinen Bruder bzw. der Schwester bei der Bewältigung der Auf­gabe „Buchvorstellung Bibel“ zu helfen.


Anforderungssituation I a

(Klasse 10)
Dein Bruder erzählt, dass im Deutschunterricht alle Schülerinnen und Schüler ein Buch vor­stellen sollen. Aber als er drankam, waren die Bücher, die er auch gerne genommen hätte, leider schon vergeben. Plötzlich hatte er eine ver­rückte Idee: Als die Lehrerin ihn fragte, welches Buch er vorstellen möchte, antwortete er: „Ich würde gerne die Bibel vorstellen.“ Nun möchte er wissen, ob du ihm helfen kannst, und zeigt dir, was bisher in seinem Deutsch­heft steht:

    1. Schildere kurz, worum es in deinem Buch geht.
    2. Stelle die Autorin bzw. den Autor vor.
    3. Nenne den Verlag und das Jahr, in dem das Buch erschienen ist.
    4. Gib uns eine Leseprobe: Wähle einen Abschnitt, der dir gut gefällt.
    5. Sage zum Schluss, wem du das Buch empfehlen würdest.
Aufgabe
Formuliere in Stichworten, was er sich zu den fünf Punkten notieren könnte.


Die Schülerbeispiele im Anhang zeigen, dass sich die Anforderungssituation auch hier eignet, Kenntnisse über Inhalt Aufbau und Überlieferungsgeschichte der Bibel zu zeigen; im Blick auf die Standards in Klasse 10 erhält die Lehrperson auf diese Art hilfreiche Informationen darüber, wo sie im Unterricht anknüpfen kann bzw. was nachgeholt werden muss, bevor Me­thoden der Textauslegung (1), Beschaffung historischer Hintergrundinformationen zu bibli­schen Texten (2) oder „Aspekte der Wirkungsgeschichte der Bibel“ (3) reflektiert werden können.


Anforderungssituation II


Anforderungssituationen: Herunterladen [pdf] [95 KB]

 


1   Nach einer Idee in: Ortswechsel Neuland. Evangelisches Religionsbuch für
Gymnasien 5, Clau­dius Verlag München 2007, S.36.
2   J. H. Claussen, Moritz und der liebe Gott, dtv München 2008 5
.