Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Wie könnte es weitergehen?

 

Die Arbeit mit Anforderungssituationen im Religionsunterricht bekommt Sinn, wenn über eine mögliche Fortsetzung, wie es danach weitergehen könnte, nachgedacht wird und sich sinnvolle und praktikable Anknüpfungsmöglichkeiten zeigen. Wie sich die Beschäftigung mit einer Anforderungssituation auf den Fortgang des Unterrichts auswirken könnte, soll hier am Beispiel der Anforderungssituation VI gezeigt werden.
Die aufgeführten Schülerantworten zeugen von einer „konventionellen Religiosität“ und sind überwiegend so abgefasst, dass die Lehrperson mit einer grundsätzlich positiven Haltung ge­genüber der Bibel rechnen kann. Dennoch zeigen sie zugleich, dass der Umgang mit der Bibel nicht unproblematisch gesehen wird, der Vorschlag des Kirchengemeinderats deshalb auch nicht völlig von der Hand zu weisen ist, weil die Texte dieses „alten und tiefgründigen“ (Schülerantwort 2) Buchs „kompliziert“ (Schülerantwort 3) seien, während ein Jugendbuch „eher verständlich“ (Schülerantwort 2) ist.
Bezieht man alle vier Schüleräußerungen ein, würde sich nun eine binnendifferenzierende Aufgabenstellung anbieten, die den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten zur Weiterarbeit (auch in kleinen Gruppen) lässt. Ausgehend von der Kernfrage „Bibel oder Ju­gendbuch?“ wird eine Suchbewegung in verschiedene Richtungen angestoßen. Die Kernidee lässt sich „auffächern“ in mögliche Aufgaben, die Schülerinnen und Schülern die Chance bieten, aus einem differenzierten Angebot das zu wählen, was sie in der Bearbeitung der An­forderungssituation als Problemanzeige deutlich gemacht haben. 1 Die Anforderungssituation erfüllt das Kriterium der „Vielschichtigkeit“ 2 ebenso wie das der Förderung des eigenverantwortlichen Lernens: Aus ihr ergeben sich vielfache „Lernwege, die Schülerinnen und Schüler selbstständig und eigenverantwortlich gehen können“ 3 .


Zu Schülerantwort 1

  1. Stellt das Jugendbuch „Soul Surfer“ von Bethany Hamilton vor. Zeigt bei der Buchvor­stellung, inwiefern die Lektüre Hilfen zum besseren Verständnis der Bibel gibt oder die Bibellektüre vorbereiten kann.
  2. Sucht in der Bibel nach Geschichten, an denen man „Jesu Tatkraft“ erkennt. Stellt eine Textsammlung mit dem Titel „Bibelkompass für Jugendliche“ zusammen.


Zu Schülerantwort 2 und 4

  1. Stellt eine Liste geeigneter Jugendbücher zusammen, die Jugendlichen Lust machen kön­nen, auch die Bibel zu lesen.
  2. Vergleicht verschiedene Bibelübersetzungen, z. B. die von Martin Luther mit der Volx-Bibel und der „Hoffnung für alle“-Bibel in Bezug auf ihre Verständlichkeit. Gebt einen Tipp ab, wem ihr welche Ausgabe empfehlen würdet.


Zu Schülerantwort 3

  1. Auf welche Weise kann man sich eigentlich mit der Bibel „beschäftigen“? Stellt ver­schiedene Möglichkeiten zusammen, die euch sinnvoll und hilfreich erscheinen, z. B. Filme zur Bibel, Bibellesepläne, o. ä.
  2. Was hilft dabei, ein sehr altes Buch lesen und verstehen zu können? Forscht nach, was ihr über die Entstehungszeit und die Entstehungsorte biblischer Texte herausfindet. Diskutiert, ob historisches Hintergrundwissen zum Verständnis der Bibel hilfreich oder sogar notwendig ist.
  3. Die Bibel - ein „tiefgründiges“ Buch? Stellt eine Reihe von elementaren Lebensfragen zusammen, die sich jeder Mensch im Laufe seines Lebens stellt (z. B. Warum lebe ich überhaupt? Was ist der Sinn meines Lebens?). Sucht nach Bibelversen oder biblischen Geschichten, die auf derartige Fragen eine Antwort bereit halten.


Zu Schülerantwort 4

  1. Muss man die komplette Bibel kennen? Muss man sie von der ersten bis zur letzten Seite lesen (wie ein Jugendbuch)? Versucht die Fragen zu beantworten, indem ihr euch „Hilfsmittel“ zur Bibel anschaut und beurteilt, z. B. „Die Bibel elementar“ 4 , „Kursbuch Bibel“ 5 , „Die Bibel – Was man wirklich wissen muss“ 6 u. a.

 

Literatur


Anforderungssituationen: Herunterladen [pdf] [95 KB]

 


1   vgl. zu dieser Art der Aufgabendifferenzierung den Aufsatz von Annemarie von der Groeben/Ingrid Kaiser: Rampe, Fächer, Blüte, Gerüst, in: Pädagogik 4/11, S. 40ff.
2   vgl. das fünfte der genannten Kriterien, S. 3.
3   vgl. das sechste der genannten Kriterien, S. 3.
4   Die Bibel elementar: Erzählt und erklärt von Michael Landgraf, Calwer Verlag Stuttgart 2010.
5   Kursbuch Bibel. Das Einsteigerbuch für Jugendliche, Calwer Verlag Stuttgart 2009.
6   Christian Nürnberger, Die Bibel. Was man wirklich wissen muss, Rowohlt Hamburg 2006.