Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

M 6.2 Für den Glauben das Leben riskieren? - Das Ende des Ketzerprozesses in Worms 1521

 

Nachdem die Kirche Luther zum Ketzer erklärt und er in Worms seine Schriften nicht widerrufen hatte, verhängte Kaiser Karl V. die Reichsacht über ihn. Damit war Luther „vogelfrei“, d.h. er war rechtlos und konnte von jedem straffrei getötet werden. Luthers Glück war, dass der Kaiser ihm Freies Geleit zugesichert hatte. So konnte er sich unbehelligt auf den Rückweg machen.

Auszug aus dem „Wormser Edikt“:

„Da nun die Sache dermaßen verlaufen ist und Martin Luther so ganz verhärtet und verkehrt in seinen offenkundigen ketzerischen Auffassungen verharrt, haben Wir zu ewigem Gedächtnis festgesetzt, dass Ihr den erwähnten Martin Luther als ein von Gottes Kirche abgesondertes Glied und einen verstockten Schismatiker* und offenbaren Ketzer von Uns und Euch allen und jedem Einzelnen anzusehen und zu halten erkennt und erklärt und dies kraft dieses Schreibens bewusst in die Tat umsetzt. Und weiter gebieten wir euch allen und jedem Einzelnen bei seinen Pflichten, dass ihr den vorgenannten Martin Luther nicht in euer Haus aufnehmt, nicht bei Hofe empfangt, ihm weder zu essen noch zu trinken gebt, ihn nicht versteckt, ihm nicht mit Worten oder Werken heimlich noch öffentlich irgendeine Hilfe, Anhängerschaft, Beistand oder Vorschub erweiset, sondern sofern Ihr ihm beikommen, ihn ergreifen und seiner mächtig werden könnt, ihn gefangen nehmt und uns wohlbewahrt zurücksendet.“

(*Schismatiker - Einer der spaltet.)

Aufgabe:

  1. Lest den Textausschnitt aus dem Wormser Edikt und stellt zusammen, welche persönlichen Konsequenzen das Edikt für Luther und seine Anhänger/innen hatte.
  2. Für seinen Glauben das Leben riskieren ?
    Einige Freunde Martin Luthers sitzen nach der Veröffentlichung des
    Wormser Edikts zusammen und sprechen über die Zukunft.
    Blasen
    Tragt in die Sprechblasen mögliche Positionen ein, die in diesem Gespräch geäußert worden sein könnten.
  3. Bereitet euch darauf vor, euer Ergebnis in einem kurzen Rollenspiel zu präsentieren.



M 7.1 Tabu-Spielkarten


Materialien Reformation: Herunterladen [pdf] [1,5 MB]