Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

M 9.1 Ausschnitt aus der Interlinearübersetzung Mt 5, 33-37

 

Weiter habt ihr gehört, dass gesagt worden ist den Alten: Nicht sollst du einen Meineid schwören, du sollst halten aber dem Herrn deine Eide! Ich aber gebiete euch, nicht zu schwören überhaupt; auch nicht beim Himmel, weil Thron er ist Gottes, auch nicht bei der Erde, weil Fußschemel sie ist seiner Füße, auch nicht bei Jerusalem, weil Stadt sie ist des großen Königs, auch nicht bei deinem Haupte sollst du schwören, weil nicht du kannst ein Haar weiß machen oder schwarz. Sein soll aber eure Rede: Ja, ja; nein, nein; aber das Mehr als dieses vom Bösen ist.


Quelle: Das Neue Testament. Interlinearübersetzung

Griechisch-Deutsch. Griechischer Text: Nestle-Aland-Ausgabe (26. Auflage).
Übersetzt von Ernst Dietzfelbinger, dritte Auflage, Hänssler, Stuttgart-Neuhausen 1989.


M 9.2 Psalm 23


Materialien Reformation: Herunterladen [pdf] [1,5 MB]