Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Methodische Überlegungen

Ziele der Produktionsaufgaben

Die produktionsorientierten Aufgaben sollen die Ss. dazu bringen, sich mit den gelesenen Ereignissen auseinander zu setzen und das Handeln der Figuren zu bewerten. Besonders die Frage der Schuld spielt dabei eine große Rolle.

Produktionsaufgaben versuchen, die Leser, also die Ss., aus ihrer passiven Rezipientenrolle in einen aktiven Umgang mit literarischen Texten zu bringen. Dieser Aufgabentyp versucht auszugleichen, dass gerade Ss. noch über keine hinreichenden Ausdrucksmittel verfügen, um sich abstrakt zu Texten zu äußern. Eine passende Produktionsaufgabe spannt einen konkreteren Kontext auf, in dem die Ss. leichter ihre Gedanken zu einem Text entwickeln und formulieren können. Das soll zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit den Texten führen und – als gewünschter Nebeneffekt – auch die Fähigkeit fördern, schöpferisch und kreativ eigene Texte zu verfassen. Produktionsorientierter Unterricht hebt auch die große Kluft zwischen einem literarischen Werk und den Ss. auf: es macht die Texte und ihre Probleme zu einem Gegenstand ihres Nachdenkens, dem sie mit ihrer individuellen Sichtweise und ihrer Welt- und Lebenserfahrung begegnen können. Die Ss. werden sich auf diese Weise darüber bewusst, wie sie die Probleme des Textes beurteilen. Ein produktionsorientierter Unterricht hilft also auch dazu, das Werteempfinden der Ss. zu stärken und ihre Identität zu entwickeln. Produktionsorientierte Verfahren können abstrakte Fragestellungen ersetzen, sie aber auch vorbereiten.

Produktionsaufgaben setzen oft bei Leerstellen des Textes an und bringen die Ss. dazu, etwas explizit zur Sprache zu bringen, was im Text nur in Andeutungen enthalten ist.

Leitendes Prinzip bei der Einführung von produktionsorientierten Aufgaben muss eine Orientierung an den Kompetenzen der Ss. sein, d.h. die Aufgaben sollten allmählich fortschreiten von einfachen zu schwereren, von weniger komplexen zu komplexeren, von mehr an inhaltlichen Aspekten orientierten Aufgaben zu eher bewertenden und einen größeren Kontext erfassenden.

 


Kreative Textproduktionen zu den Lektionen 15-17 Kairos: Herunterladen [doc][58 KB]

 

weiter mit Mögliche Kontexte von Produktionsaufgtaben