Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

L 77: Mythos und Ritual 3

Mythos – Hellas L. 77

Über die Aufgaben im Anschluss an die Übersetzung des Lektionstextes gewinnen die S konkrete Vorstellungen vom komplexen Ritual der Panathenäen, das sich an den Mythos anschließt und von dessen rituellen Details. Denkbar ist die Bearbeitung auch im Anschluss an L. 80, wo im letzten Satz die Begründung der Panathenäen durch Theseus angesprochen wird. Eine Diskussion, inwiefern dieses Fest die kollektive Identität Athens geprägt hat, kann sich anschließen.

Durch die Füllung der Lücken mit Bezug auf bereits gelernte Vokabeln in Aufgabe 1 wird das Sachfeld „Religion“ wiederholt. Die Wahlaufgaben 2 und 3 ermöglichen einen individuellen archäologischen oder auch bildnerischen Zugang (Mythos im Bild).

Möglicherweise dient die Aufgabe auch der Vorbereitung einer Griechenland Exkursion: Frühzeitig werden die S hier zu Ideen angeregt, wie man realhistorische und archäologische Themen – jenseits der Form eines klassischen Referats oder einer Führung – handlungsorientiert vermitteln kann.

LITERATUR
  • Peter Conolly/Hazel Dodge 1998: Die antike Stadt. Das Leben in Athen & Rom, Köln, Kap. 6: 80 – 87.
  • Herbert W. Parke 1987: Athenische Feste, Mainz.

 


L 77: Mythos und Ritual 3: Herunterladen [doc][64 KB]

L 77: Mythos und Ritual 3: Herunterladen [pdf][368 KB]

 

weiter mit Arbeitsblatt