Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Zweite Annäherung - schweres Niveau

Aufbau einer Leseerwartung zu Apol. 28e

Sokrates erzählt, dass er im Staatsdienst Gefahren ausgesetzt war.

ἐγὼ οὖν δεινὰ ἂν εἴην εἰργασμένος, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι, εἰ ὅτε μέν με οἱ ἄρχοντες ἔταττον, οὓς ὑμεῖς εἵλεσθε ἄρχειν μου, καὶ ἐν Ποτειδαίᾳ καὶ ἐν Ἀμφιπόλει καὶ ἐπὶ Δηλίῳ, τότε μὲν, οὗ ἐκεῖνοι ἔταττον, ἔμενον ὥσπερ καὶ ἄλλος τις καὶ ἐκινδύνευον ἀποθανεῖν, τοῦ δὲ θεοῦ τάττοντος, ὡς ἐγὼ ᾠήθην τε καὶ ὑπέλαβον, φιλοσοφοῦντά με δεῖν ζῆν καὶ ἐξετάζοντα ἐμαυτὸν καὶ τοὺς ἄλλους, ἐνταῦθα δὲ φοβηθεὶς ἢ θάνατον ἢ ἄλλ᾽ ὁτιοῦν πρᾶγμα λίποιμι τὴν τάξιν.

Aufgaben:

  1. Wo wird im Text davon gesprochen, dass Sokrates im Staatsdienst Gefahren ausgesetzt war? Unterstreichen Sie die entsprechenden Stellen im griechischen Text!
  2. Auch in seinem Leben als Philosophierender setzt er sich einem großen Risiko aus. Markieren Sie die griechischen Stellen, die diesen Aspekt seines Lebens zum Thema haben und füllen Sie anschließend die folgende Tabelle aus!

 

Leben im Staatsdienst

Leben als Philosophierender

Welche Instanz bestimmt die Tätigkeit des Sokrates?

 

 

 

Was soll Sokrates tun?

 

 

 

Was spricht dagegen, dies zu tun?

 

 

 



Lernstandsdiagnosen und Binnendifferenzierung in der Kursstufen-Lektüre:
Herunterladen [doc][1,2 MB]

 

weiter mit Training zum Wortschatz und zur Formenlehre