Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Fragestellungen

Mythos

...

Der Mythos als „das nächste Fremde“ 1 ist also ein vielschichtiges Phänomen und zunächst – so das Bild, das für die Lernkarte (s. Link unten) gewählt wurde, auf welcher die S ihre Erkenntnisse sichern sollen – ein ‚fremdes Land‘, das es zu ‚erwandern‘ gilt. Fragen und Themen, denen sich der Wanderer immer wieder stellen muss, sind:

  • Ist der Mythos wahr?
  • Sind die Götter gerecht?
  • Platz sein muss auch für die Faszination der S durch die spielerischen und fabelhaften Elemente, was sich besonders eindrucksvoll am Phänomen der Schlange (Vernichtung bringender Drache – weissagender Python – Heilschlange – …), aber auch an anderen Fabelwesen illustrieren lässt;
  • das universelle Schema der Aitiologie;
  • die Verbindung von Mythos und Ritual;
  • die Umsetzung des Mythos im Bild mit seinen Eigengesetzlichkeiten;
  • und immer wieder der existentielle Transfer, ausgedrückt in der Frage: Was ist der Mythos für mich?

 


1   Mit diesem vielzitiertem Motto Uvo Hölschers (1994: Das nächste Fremde. Von Texten der griechischen Frühzeit und ihrem Reflex in der Moderne, Beck, München) lässt sich die Wirkung des Mythos besonders prägnant fassen.

 

Mythos Einführung: Herunterladen [doc][45 KB]

Mythos Einführung: Herunterladen [pdf][245 KB]

Mythos Präsentation: Herunterladen [ppt][1,2 MB]

Mythos Präsentation: Herunterladen [pptx][887 KB]

 

weiter mit Kompetenzen