Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Kompetenzorientierter Unterricht Katholische Religionslehre, Sekundarstufe I

Kompetenzorientierter Unterricht

 

Fenster

Köln, Dom, Südquerhausfenster, nach einem Entwurf von Gerhard Richter © Entwurf: Gerhard Richter, Köln / Foto: Domarchiv Köln, Matz und Schenk

Kompetenzen sind

  • Wissen und Fähigkeiten
  • Einstellungen, Haltungen, Bereitschaften
  • komplex und Ergebnis eines längerfristigen Prozesses
  • fachspezifisch und/oder fächerübergreifend

Ein Unterricht, der auf den Erwerb von Kompetenzen zielt
  • wird von seinem langfristigen Ziel her konzipiert und gestaltet
  • orientiert sich an der Schülerin / am Schüler
  • bezieht sich, wenn immer möglich, auf die Lebenswelt der Schülerin/des Schülers
  • nimmt die Schülerin / den Schüler als Subjekt des Lernprozesses ernst und unterstützt das eigenverantwortliche Lernen
  • ermöglicht der Schülerin/dem Schüler den eigenen Kompetenzzuwachs zu erkennen
  • fördert Nachhaltigkeit durch Vernetzung und eine Wiederholungskultur
  • überprüft den Zuwachs an Kompetenzen

 

 Theoretische Überlegungen