Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Sprachebene

 

Unterrichtselement
Typische Unterrichtspraxis 2001
Impulse aus dem kompetenzorientierten
Unterrichten
Sinn
Präsentation von Arbeitsergebnissen Im Lehrer-Schüler-Gespräch; Lehrer lenkt das Gespräch, Schülerinnen und Schüler geben Antworten in Einzelwörtern oder kurzen Sätzen. Zusammenhängende Präsentation der Ergebnisse evtl. mit Ergebnisfolie/ Tafelanschrieb. Förderung der sprachlichen Kompetenz und der personalen Kompetenz.
Beispiel:

Aufgabenstellung bei einer GA zu einem theologischen Text in der Kursstufe:

  1. Lest den Text und fasst die Position des Autors in 2-3 Sätzen zusammen!
  2. Diskutiert die Thesen des Autors und formuliert eine Stellungnahme!
  3. Fasst eure Ergebnisse in einem Tafelbild zusammen!
  4. Bestimmt 2-3 Personen, die die Ergebnisse vor der Klasse präsentieren und an die Tafel schreiben!
Ergebnissicherung Lehrer notiert an der Tafel die Ergebnisse eines fragend-entwickelnden Gesprächs. Schülerinnen und Schüler formulieren selbst Ergebnisse für die Tafel.
Gemeinsame Korrektur sprachlicher Unsauberkeiten (z.B. in der Fachsprache).
Förderung der sprachlichen Kompetenz.
Berücksichtigung der individuellen Konstruktionen der Schülerinnen und Schüler.

 

 

Akzentveränderungen im Unterricht: Herunterladen [pdf] [47 KB]