Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Impulse für den interkulturellen und interreligiösen Dialog

1. Sprichwort/Gebet

Gott gebe mir den Mut , Dinge offen anzusprechen, die zwischen uns liegen,
das Taktgefühl , heikle Momente gekonnt zu überspielen,
und die Weisheit zu unterscheiden, wann das eine und das andere am Patz ist.

(zitiert nach: D. Kumbier/F. Schulz von Thun, Interkulturelle Kommunikation)

 

2. An die Obelix-Verzerrung denken („Die spinnen die Römer“)

WIR sehen uns in unserem Kulturbereich zwar differenziert, aber im positiven Wertbereich (z.B. sparsam). Die ANDEREN sehen wir weiter entfernt von uns, als sie eigentlich sind, und zwar im negativen Wertbereich (z.B. geizig). Für uns sind die ANDEREN ganz anders und untereinander ziemlich gleich. Wir sehen kaum individuelle Unterschiede.

(nach D. Kumbier/F. Schulz von Thun, Interkulturelle Kommunikation)

 

3. Über Selbst- und Fremdwahrnehmung nachdenken

„Wenn ich nicht weiß, dass ich nicht weiß, glaube ich zu wissen.“

(R. Laing, Psychologe und Philosoph, in seinem Buch „Knoten“)

 

4. Das Kulturquadrat

der Kulturoffene

 

Offenheit für
fremde Kulturen

 

der Kulturwächter

 

 

Kulturelles Selbstbewusstsein

 

 

 

Wie stelle ich mir Vertreter der vier Haltungen vor?

Wo würde ich mich einordnen?

 

der Selbstzweifler

 

Abwertung der eigenen Kultur

 

der Entwerter

 

eigenkulturelle Überheblichkeit

(angelehnt an: D. Kumbier/F. Schulz von Thun, Interkulturelle Kommunikation)

 

Impulse für den interkulturellen und interreligiösen Dialog: Herunterladen [doc] [34 KB]

Impulse für den interkulturellen und interreligiösen Dialog: Herunterladen [pdf] [75 KB]