Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Beispiel für eine Kompetenzexegese

„Die Schülerinnen und Schüler können anhand einer Weisung der Bergpredigt die Relevanz der Botschaft Jesu für heute aufzeigen.“ (Standards Klasse 10)
Damit Schülerinnen und Schüler dies können, müssen sie m.E. über folgendes Wissen und Können verfügen:

  • Sie finden den Text der Bergpredigt in der Bibel, kennen zentrale Inhalte und eine Grobgliederung des Textes.
  • Sie wissen, dass es sich bei Mt 5-7 um eine vom Evangelisten vorgenommene redaktionelle Zusammenstellung von (zumeist) ursprünglichen Jesusworten handelt.
  • Sie können Gestaltungselemente (der Berg, Jesus als Lehrer) vor dem alttestamentlichen Hintergrund und unter Berücksichtigung der Eigenart des Evangeliums und der Adressaten des Matthäus deuten.
  • Sie können exemplarisch aufzeigen, zu welchen Problemen ein oberflächliches Textverstehen führen kann, und kennen aus der neueren Christentumsgeschichte z.B. drei Positionen in Bezug auf die Umsetzung der Forderungen Jesu.
  • Sie können eine der Weisungen Jesu, die das Handeln betreffen (Mt 5,21-26; 5,27-30; 5,31f.; 5,33-37; 5,38-42; 5,43-48), sachgemäß erklären,
  • in Bezug setzen zu einer aktuellen Fragestellung und so
  • exemplarisch die Relevanz dieser Weisung und damit die Relevanz der Botschaft Jesu aufzeigen. [ 197 ]


[197] Kompetenzexegese übernommen aus: Georg Gnandt: Impulse zu einem (auch) kompetenzorientierten Religionsunterricht. Download unter:
http://www.erzbistum-koeln.de/export/sites/erzbistum/schule-hochschule/religionspaedagogik/steinfeld/vortraege/2010/gnandt/GNANDT_Kompetenzorientierter_RU.pdf

 

Was ist kompetenzorientierter Religionsunterricht?: Herunterladen [pdf] [650 KB]